Marihuana / Cannabis: News aus der Forschung

Marihuana / Cannabis: News aus der Forschung

Suchtkrankheiten und Abhängigkeit

Aktuelle Infos und Nachrichten aus Forschung und Wissenschaft

Aktuelle Nachrichten und Forschungsartikel

Die aktuellsten Nachrichten von PSYLEX zu diesem Thema finden Sie nun unter News aus der Forschung zu: Cannabis / Cannabisabhängigkeit (Psyche).
  • 01.02.2021 Intelligenz
    Studie zeigt Rückgang des Intelligenzquotienten bei Jugendlichen nach häufigem Cannabiskonsum.
    zum Artikel
  • 19.08.2020 Depression
    Erhöhtes Risiko für Konsum von Cannabis bei depressiven Erwachsenen
    zum Artikel
  • 25.04.2020 Cannabis und die psychische Gesundheit
    Studie findet Zusammenhang zwischen vorheriger Cannabisabhängigkeit und vielen negativen Folgen für die psychische Gesundheit.
    zum Artikel
  • 18.03.2020 THC
    Eine einzelne Dosis THC kann bei gesunden Menschen psychotische, depressive und Angstsymptome auslösen.
    zum Artikel
  • 14.12.2019 Depression
    Risikowahrnehmung: Studie zeigt schnelle Zunahme des Cannabiskonsums bei Menschen mit Depressionen
    zum Artikel
  • 14.11.2019 Abhängigkeit
    Auswirkung von Legalisation auf das Auftreten von Cannabisabhängigkeit
    zum Artikel
  • 14.08.2019 Komorbidität
    Marihuana kann die riskanten Effekte des Alkoholkonsums verstärken.
    zum Artikel
  • 17.07.2019 Erziehung
    Der Konsum von Marihuana lässt Eltern nicht mehr „chillen“: Cannabis-konsumierende Eltern bestrafen ihre Kinder mehr.
    zum Artikel
  • 21.06.2019 Hirnveränderungen
    Früher und regelmäßiger Cannabiskonsum ist mit einer Veränderung der Verschaltungen im Gehirn verbunden, die die kognitive Kontrolle unterstützen.
    zum Artikel
  • 26.05.2019 Auswirkungen auf das Gehirn
    Neurobiologische Folgen des jugendlichen Marihuanakonsums.
    zum Artikel
  • 20.03.2019 Psychose
    Deutliche Verknüpfung zwischen hochpotentem THC-Pot und Psychose-Symptomatik
    zum Artikel
  • 14.02.2019 Folgen
    Cannabiskonsum in der Jugend erhöht das Risiko für Depressionen und Suizidgedanken später im Leben.
    zum Artikel
  • 14.02.2019 Ursachenforschung
    Cannabiskonsum in der Jugend erhöht das Risiko einer Depression später im Leben.
    zum Artikel
  • 14.01.2019 Marihuana und das Gehirn
    Das Gehirnvolumen verändert bei Jugendlichen schon durch geringen Cannabiskonsum.
    zum Artikel
  • 27.11.2018 Folgen / Ursachen
    Führt jugendlicher Cannabiskonsum zu Verhaltensproblemen – oder ist es umgekehrt?
    zum Artikel
  • 31.10.2018 Gedächtnisforschung
    Cannabis-Abstinenz verbessert das Gedächtnis.
    zum Artikel
  • 22.10.2018 Entzug
    12% der regelmäßigen Cannabiskonsumenten erleben das Cannabis-Entzugssymdrom.
    zum Artikel
  • 13.10.2018 Sexualforschung
    Eine aktuelle Forschungsarbeit untersuchte, ob es einen Zusammenhang zwischen Marihuanakonsum und der sexuellen Aktivität gibt.
    zum Artikel
  • 19.06.2018 Psychose-Forschung
    Studie bestätigt: Marihuanakonsum ist verbunden mit Psychosesymptomen bei Jugendlichen.
    zum Artikel
  • 17.06.2018 Nikotinsucht
    Studie untersuchte das Risiko für Nichtraucher, durch Marihuana-Konsum nikotinsüchtig zu werden.
    zum Artikel
  • Kaffee beeinflusst den Metabolismus, einschließlich den Stoffwechsel der Steroide und der Neurotransmitter, die normalerweise mit Cannabinoiden in Verbindung stehen.
    zum Artikel
  • 11.02.2018 Hirnschäden
    Neue Studie: Cannabisprodukte haben für das Gehirn eine nicht so schädigende Wirkung wie Alkohol.
    zum Artikel
  • 20.01.2018 Psychosen
    Cannabiskonsum im Jugendalter: Risiko für psychotische Erfahrungen deutlich erhöht; auch Tabakkonsum erhöht Risiko.
    zum Artikel
  • 17.01.2018 Hirnforschung
    Cannabis-Missbrauch verändert die Aktivität von Hirnregionen, die mit negativen Emotionen verbunden sind.
    zum Artikel
  • 28.12.2017 Drogenforschung
    Studie: Verringert die Legalisierung von Cannabisprodukten den Alkoholkonsum?
    zum Artikel
  • 06.12.2017 Hypomanie
    Studie zeigt Verknüpfung zwischen Cannabiskonsum und bipolaren Symptomen bei jungen Erwachsenen.
    zum Artikel
  • 31.07.2017 Stress-Resilienz
    durch langfristigen Konsum? Studie untersuchte stressdämpfende Wirkung bei chronischen Konsumenten.
    zum Artikel
  • 03.06.2017 Stress
    Studie untersuchte Auswirkungen von THC auf den Stressabbau
    zum Artikel
  • 21.04.2017 Folgen
    Cannabiskonsum: In der gesunden Gesamtbevölkerung ist das Risiko für eine Psychose relativ gering
    zum Artikel
  • 24.01.2017 Effekte
    Eine weitere Genomstudie untersuchte die Verbindung zwischen Marihuanakonsum und Schizophrenierisiko mittels Mendelscher Randomisierung.
    zum Artikel
  • 20.12.2016 Ursachen, Folgen
    Kausale Verbindung zwischen Konsum und Schizophrenie gefunden.
    zum Artikel
  • 29.11.2016 Auswirkungen
    Schlechtere Durchblutung des Gehirns bei Marihuana-Konsumenten laut einer in Journal of Alzheimer’s Disease veröffentlichten Studie.
    zum Artikel
  • 15.11.2016 Stressforschung
    Marihuana-Konsum geht mit einem erhöhten Risiko für Gebrochenes-Herz-Syndrom (durch emotionalen Stress ausgelöste Herzprobleme) einher.
    zum Artikel
  • 26.10.2016 Gefahren
    Hochpotentes Marihuana erhöht das Risiko süchtig zu werden.
    zum Artikel
  • 06.10.2016 Folgen
    Regelmäßige Marihuanakonsumenten sind sich ihrer eigenen Fehler weniger bewusst und schlechter im kreativen Denken.
    zum Artikel
  • 30.09.2016 Auswirkungen
    Dosis-Wirkungs-Beziehung zwischen Cannabiskonsum und einem erhöhten Risiko für einen Psychose-Rückfall entdeckt.zum Artikel
  • 06.07.2016 Abhängigkeitsgefahren
    Marihuana/Cannabis-Tabak-Mischkonsum erhöht Suchtrisiko. Eine neue, große Studie untersuchte erstmals die verschiedenen Verabreichungsformen und die Auswirkungen auf die Motivation aufzuhören.
    zum Artikel
  • 29.06.2016 Anwendung
    Cannabinoid eliminierte in neuer Forschungsarbeit die Plaque-bildenden Alzheimer-Proteine aus den Gehirnzellen.
    zum Artikel
  • 07.06.2016 Gehirnveränderungen
    Der Punkt, ab dem die Abhängigkeit einsetzt? Ein Marker für die Abhängigkeit? Chronischer Konsum verändert Belohnungssystem im Gehirn.
    zum Artikel
  • 17.04.2016 Folgen fürs Gehirn
    Starker Konsum ist mit einer verringerten Dopamin-Freisetzung im Gehirn verbunden – ähnlich wie bei anderen Süchten.
    zum Artikel
  • 09.03.2016 Risikofaktoren
    Patienten mit Psychosen, die M. rauchen werden häufiger ins Krankenhaus eingewiesen und haben längere Aufenthalten dort.
    zum Artikel
  • 01.03.2016 Auswirkungen
    Cannabis wirkt auf die Emotionsverarbeitung laut einer aktuellen Studie der Colorado State University.
    zum Artikel
  • 22.02.2016 Folgen
    Risiko für Alkoholmissbrauch und Alkoholismus verstärkt sich extrem laut einer Studie der City University of New York.
    zum Artikel
  • 19.01.2016 Intelligenzforschung
    Gibt es einen Zusammenhang mit dem Rückgang der Schulintelligenz (IQ)? Eine neue Studie der Loyola Marymount University berichtet Überraschendes.
    zum Artikel
  • 04.12.2015 Auswirkungen
    THC steigert ’neural noise‘ im Gehirn laut einer Studie der Yale University.
    zum Artikel
  • 28.11.2015 Folgen
    ‚Skunk-ähnliches‘ Cannabis kann Schäden am Corpus Callosum hervorrufen laut einer Studie des King’s College London.
    zum Artikel
  • 05.08.2015 Auswirkungen
    Marihuana-Konsum hat keine psychischen und körperlichen Erkrankungen zur Folge laut einer 22-jährigen Langzeitstudie der University of Pittsburgh.
    zum Artikel
  • 16.06.2015 Steigt bei Legalisierung von Marihuana der Konsum bei Jugendlichen? Dies untersuchte eine Studie der Columbia University.
    zum Artikel
  • 05.06.2015 Marihuana im Mischkonsum mit Alkoholika eingenommen lässt den THC-Spiegel im Blut stark ansteigen laut einer Studie des National Institute on Drug Abuse.
    zum Artikel
  • 31.05.2015 Prävention: Marihuanakonsum kann verhindert, verringert oder verzögert werden laut einer in Studie von Forschern des CHU Sainte-Justine Children’s Hospital. Bereits eine kurze Intervention an der Schule kann gefährdete Jugendliche schützen.
    zum Artikel
  • 13.03.2015 Klinische Psychologie: Marihuanakonsum verformt Gehirnregion und verschlechtert Langzeitgedächnis laut einem Forschungsbericht von Wissenschaftlern der Northwestern University
    zum Artikel
  • 05.03.2015 Klinische Psychologie: Cannabiskonsumenten haben ein bis zu fünffach erhöhtes Psychose-Risiko laut einem Forschungsbericht von Wissenschaftlern des King’s College London
    zum Artikel
  • 25.09.2014 Alkohol vs. Marihuana: Vergleich von psychosozialen Nebenwirkungen
    Vergleich einiger negativer psychosozialen Auswirkungen bei jungen Alkohol- und Marihuanakonsumenten.
  • 09.09.2014 Die Gefahr einer Cannabis-Abhängigkeit ist real
  • 06.03.2014 Cannabis-Krankenhausstatistik 2012: 10.142 Klinikaufenthalte
    Laut Daten des Statistischen Bundesamtes, haben 2012 10.142 Personen wegen Cannabiskonsum ein Krankenhaus aufsuchen müssen.
  • 13.12.2013 Marihuana verursacht nicht Schizophrenie
    Marihuana-Konsum dürfte nicht für die Entstehung von Schizophrenie verantwortlich sein.
  • 15.04.2013 Cannabis und Schwere der Schizophrenie
  • Toxisches synthetisches Marihuana: Vergiftungen, Notfallaufnahmen durch synthetisches Marihuana.
  • Marihuanaähnliche Gehirnchemikalie: Neue Sucht-Medikamente?
    zum Artikel über Anandamid
  • Cannabis im Jugendalter und Psychoserisiko: Cannabis im Jugendalter erhöht Psychose-Risiko.
  • Cannabis und Appetit bei Krebskranken: Cannabis kann Appetit bei Krebspatienten verbessern.
  • Schizophrenie durch Marihuana verschlimmert?
  • Marihuana kann Denken beeinträchtigen
  • Marihuana und Gehirnschädigung
  • Cannabis zusammen mit Alkohol
  • Cannabis, wenn Hasch und Marihuana Psychosen auslösen
  • Marihuanarauchen kann frühe Pubertät verursachen und Wachstum hemmen
  • Kreativ durch Marihuana?
  • Cannabis hilfreich bei der Behandlung von Fibromyalgie
    zum Artikel


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren