Raucherentwöhnung:
Easyway-Methode von Allen Carr

Suchtkrankheiten und Abhängigkeit

Neue Studie unterstützt Allen Carrs Easyway ('Endlich Nichtraucher') Methode zur Raucherentwöhnung

23.01.2020 Der größte und bedeutendste Forschungsversuch dieser Art, bei dem die Allen Carrs Easyway-Methode ('Endlich Nichtraucher') zur Raucherentwöhnung getestet wurde, zeigte eine leichte Überlegenheit bei den Erfolgsraten von Allen Carrs Easyway gegenüber einem spezialisierten Anbieter von Raucherentwöhnung in Großbritannien.

Die vom Centre for Addictive Behaviours Research (CABR) an der London South Bank University (LSBU) und der St. George's University of London durchgeführte Forschung wurde in Addiction veröffentlicht.

Nikotin-Abstinenzraten

zigarette-gebrochen
Bild: Myriam M.

Easyway (deutscher Buchtitel 'Endlich Nichtraucher') hat eine Nikotin-Abstinenzrate von 19 Prozent sechs Monate nach dem angestrebten Ausstiegsdatum erreicht, verglichen mit 15 Prozent für den spezialisierten Suchtservice.

Diese unabhängig durchgeführte, randomisierte, kontrollierte Studie hatte 620 Teilnehmer, davon 310 im Allen Carrs Easyway (ACE) und 310 im Spezialdienst. Die Abstinenz vom Rauchen wurde durch die Messung von Kohlenmonoxid in der Atemluft der Teilnehmer verifiziert.

Easyway-Methode

Die Easyway-Methode betont einen drogenfreien Ansatz zur Raucherentwöhnung. Die Easyway-Methode umfasst eine einzelne (viereinhalb- bis sechsstündige) Gruppensitzung mit anschließenden unterstützenden Textnachrichten und bei Bedarf Aufstockungssitzungen.

Sie zielt darauf ab, die Raucher davon zu überzeugen, dass Rauchen keinen Nutzen bringt. Im Vergleich dazu konzentriert sich die Standardbehandlung des britischen National Health Service auf die Nikotinersatztherapie oder "Champix" sowie mehrere wöchentliche Sitzungen zur psychologischen Unterstützung.

Nikotinersatztherapie, Champix oder E-Zigarette

Die Ergebnisse der Studie spiegeln diese unterschiedlichen Ansätze wider: 91 Prozent der spezialisierten Behandlungsteilnehmer, die erfolgreich ihr Programm beendeten, benutzten Nikotinersatztherapie, Champix oder E-Zigarette. In der Easyway-Gruppe hingegen benutzten nur 13 Prozent derer, die die Behandlung erfolgreich beendeten, diese Nikotin-(Ersatz)-Produkte.

Die Bewertung der Wirksamkeit der Easyway-Methode ist wichtig, da sie eine drogenfreie Methode zur Raucherentwöhnung bietet, die in Gruppentherapiesitzungen durchgeführt werden kann.

Als solche kann sie eine praktikable, kosteneffektive zusätzliche Behandlungsoption in öffentlichen/finanzierten Gesundheitseinrichtungen bieten, schließen die Studienautoren um Daniel Frings.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Addiction (2020). DOI: 10.1111/add.14897

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Forschungsartikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter