Affektive Dysregulation

Psychische Krankheiten - Psychologie-Lexikon

Was ist eine Affektive Dysregulation?

Definition: Affektive Dysregulation (engl.: severe mood dysregulation) ist die mangelnde Fähigkeit mit Emotionen umzugehen. Dies ist ein Symptom von einigen psychischen Krankheiten, wie bspw. der Borderline-Störung oder kommt auch bei Menschen mit Bipolarer Störung / Syndrom vor.

Symptome / Symptomatik

Manche wollen die Affektive Dysregulation gerne zukünftig als eigenes Störungsbild sehen, manche diese als Symptome anderer Krankheiten (s.o.) sehen (Posttraumatische Belastungsstörung, ADHS).

Symptome einer affektiven Dysregulation können z.B. sein:

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Forschungsartikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren