Trinkverhalten der Eltern und Alkoholkonsum der Jugendlichen

Studie findet Zusammenhänge zwischen elterlichem Trinkverhalten und Alkoholkonsum ihrer Kinder im Jugendalter

Trinkverhalten der Eltern und Alkoholkonsum der Jugendlichen

15.09.2023 Das Trinkverhalten der Eltern, insbesondere häufiges Trinken und Rauschtrinken, steht laut einer online im Journal of Adolescent Health veröffentlichten Studie im Zusammenhang mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit des Alkoholkonsums bei ihren Kindern.

Michele K. Bohm und Dr. Marissa B. Esser von den U.S. Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta ermittelten die Prävalenz des Alkoholkonsums bei Jugendlichen anhand der Antworten von 740 Eltern-Kind-Dyaden aus den Erhebungen SummerStyles und YouthStyles 2020. Darüber hinaus wurde der Zusammenhang zwischen dem Trinkverhalten der Eltern und dem Alkoholkonsum ihrer Kinder untersucht.

  • Die Forscher fanden heraus, dass 6,6 Prozent der Jugendlichen Alkohol tranken; es wurden keine signifikanten Unterschiede in der Prävalenz nach soziodemografischen Merkmalen festgestellt.
  • Im Vergleich zu Jugendlichen, deren Eltern keinen Alkohol tranken oder keine Saufgelage veranstalteten, wiesen Jugendliche, deren Eltern häufig tranken (mindestens fünf Tage/Monat) oder Rauschtrinken betrieben, eine signifikant höhere Wahrscheinlichkeit für Alkoholkonsum auf (bereinigte Odds Ratios: 4,1 bzw. 3,7).

„Die Ergebnisse dieser nationalen Studie deuten darauf hin, dass Eltern, die weniger häufig trinken und Rauschtrinken vermeiden, die Wahrscheinlichkeit des Alkoholkonsums bei Minderjährigen und die damit verbundenen Schäden verringern könnten“, schreiben die Autoren. „Evidenzbasierte Maßnahmen auf Bevölkerungsebene können sowohl übermäßigen Alkoholkonsum bei Erwachsenen als auch Alkoholkonsum bei Minderjährigen verhindern“.

© Psylex.de – Quellenangabe: Journal of Adolescent Health – DOI:https://doi.org/10.1016/j.jadohealth.2023.05.028

Ähnliche Artikel / News / Themen

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.