MCD

MCD

Psychologie-Lexikon – Stressreaktionen

Definition

1. Definition: MCD ist die Abkürzung für Minimale Cerebrale Dysfunktion, welches eine veraltete Bezeichnung für Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist. Eine weitere nicht mehr gebräuchliche Bezeichnung ist Psychoorganisches Syndrom, abgekürzt POS.

2. Definition: MCD als Abkürzung für Mad Cow Disease, welches eine Erkrankung des Gehirns von Rindern ist, auch bekannt als BSE – Bovine spongiforme Enzephalopathie.

3. Definition: MCD: Abkürzung für Minimal-Change-Glomerulonephritis, welches eine Erkrankung des Nierenkörperchens (Teil des Nephrons in der Nierenrinde, die den Primärharn bildet), ist; und bei Kindern Ursache für ein nephrotisches Syndrom sein kann. Synonyme sind MCGN, Lipoidnephrose.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren