Bleiben Psychopathen mit zunehmendem Alter weiterhin bösartig?

Psychopathie bei älteren Menschen: Berichte über Arglist, Täuschung und antisoziales Verhalten in verschiedenen Formen von Beziehungen 17.05.2022 Jeder, der darauf wartet, dass ein Soziopath erwachsen wird oder sich besinnt, sollte aufgeben; Psychopathen / Soziopathen ändern sich nicht laut einer neuen Studie. Die im International Journal of Offender Therapy and Comparative Criminology veröffentlichte Studie befragte mehr … Weiterlesen

Grübeln über unsere Grübeleien verursacht mehr Depressionen

Metakognitionen und Grübeln prognostizieren depressive Symptome bei Heranwachsenden 17.05.2022 Wenn man erst einmal depressive Symptome hat, kann man leicht in ein Muster verfallen, bei dem man die Störung durch Grübeln noch verschlimmert. Eines der Hauptprobleme sind die sogenannten negativen Metakognitionen – ein Begriff, der einer Erklärung bedarf. „Meta-Gedanken – oder Metakognitionen – sind die Gedanken, … Weiterlesen

Wenn das Ich-Gefühl verschwindet

Wie Menschen sich an Ich-freie Erlebnisse erinnern können 17.05.2022 Menschen, die intensiv meditieren, berichten von Erinnerungen an Zustände, in denen ihr Ich-Gefühl verschwindet. Ist so etwas überhaupt möglich? Psychoaktive Substanzen oder Meditation können bei Menschen die Wahrnehmung auslösen, dass sich das Ich auflöst und im Erleben nicht zugegen ist. Ob man Berichte über Erinnerungen an … Weiterlesen

Besorgtheit: Zusammenhang mit präventiverem COVID-19-Verhalten

Das Zusammenspiel von kognitiven und affektiven Risiken bei der Voraussage von persönlichen COVID-19-Vorsorgemaßnahmen 16.05.2022 Menschen, die sich mehr Sorgen um COVID-19 machten, ergriffen auch mehr Vorsichtsmaßnahmen, um sich nicht anzustecken laut einer neuen Studie unter Leitung eines Forschers des Dickinson College. Die Studie wurde in der Zeitschrift Psychology & Health veröffentlicht. Besorgnis und Risikowahrnehmung Die … Weiterlesen

Der soziale Signalwert von Stressverhalten

Der Mensch zeigt möglicherweise Anzeichen von Stress, um Unterstützung von anderen zu erhalten 16.05.2022 Anzeichen von Stress könnten uns sympathischer machen und andere dazu veranlassen, sich uns gegenüber positiver zu verhalten laut einer neuen Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Nottingham Trent und Portsmouth. Die Forscher untersuchten das Paradoxon des Stressverhaltens, d. h. warum Menschen wie … Weiterlesen

Muskelaufbau: Verbindung mit Waffentragen und körperlichem Kampf

Studie untersuchte Verbindung zwischen Muskelaufbautraining, Waffentragen und körperlichen Kämpfen bei Jungen im Teenageralter 16.05.2022 Waffengewalt und Gewalt an Schulen haben seit der Pandemie in den USA zugenommen, ebenso wie Essstörungen und Probleme mit dem Körperbild von Jugendlichen, zu denen auch die Betonung der Muskulatur als heutiges Körperideal für viele Jungen gehört. Eine neue im Journal … Weiterlesen

Selbstsicherheit durch dominante oder aufrechte Körperhaltungen?

Mit Siegerpose zum Super-Ego: Welchen Einfluss hat die Körperhaltung auf die Psyche? 16.05.2022 Dominante oder aufrechte Körperhaltungen können dabei helfen, dass sich Menschen selbstsicherer fühlen und sich womöglich auch entsprechend verhalten. Was einzelne kleine Studien bereits nahegelegt haben, zeigt nun deutlich eine neue Auswertung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), der Universität Bamberg und der Ohio State … Weiterlesen

Wie Variabilität Lernen und Verallgemeinerung beeinflusst

Die Rolle der Variabilität beim Lernen: Vom Tennisspielen zum Sprachenlernen 15.05.2022 Variabilität ist für das Erlernen neuer Fähigkeiten von entscheidender Bedeutung. Nehmen wir das Erlernen des Aufschlags beim Tennis. Sollten Sie den Aufschlag immer von der gleichen Stelle auf dem Platz üben und auf genau den gleichen Punkt zielen? Auch wenn das Üben unter variablen … Weiterlesen

Suizid: Erhöhtes Risiko für Apotheker

Apotheker haben ein höheres Suizidrisiko als die Allgemeinbevölkerung; Längsschnittanalyse von Selbsttötungen unter Apothekern / Pharmazeuten im Zeitraum 2003-2018 14.05.2022 In der ersten Studie, in der die Suizidraten von Apothekern / Pharmazeuten in den Vereinigten Staaten untersucht wurden, stellten Forscher der Skaggs School of Pharmacy and Pharmaceutical Sciences an der University of California und der UC … Weiterlesen

Wie sich Menschen zu Führungspersönlichkeiten entwickeln

Zur Führung wird man nicht geboren 13.05.2022 Eine Studie zeigt, wie sich Menschen zu Führungspersönlichkeiten entwickeln und was sie anders machen als Kolleg:innen, die diesen Weg nicht gehen. Der Aufstieg in eine Führungsposition bedeutet in der Regel mehr Gestaltungsspielraum, Einfluss und Ansehen, aber auch mehr Verantwortung und Stress. Wie sich Berufstätige an diese neue Rolle … Weiterlesen