Mimik von Kindern verrät, ob sie schlecht schlafen

Emotionale Ausdrucksfähigkeit nach Schlafentzug sagt soziale Probleme Jahre später voraus 21.10.2021 Forscher haben herausgefunden, dass unzureichender Schlaf bei Kindern deren emotionales Verhalten in einer Weise beeinflusst, die längerfristige soziale Probleme vorhersagen kann. In einer neuen in der Fachzeitschrift Affective Science veröffentlichten Studie untersuchte die Psychologieprofessorin Candice Alfano von der University of Houston, ob Veränderungen im … Weiterlesen

Die richtige Schlafdauer hält das Gehirn fit

Schlaf und kognitive Leistung im Längsschnitt bei präklinischer und früher symptomatischer Alzheimer-Krankheit 20.10.2021 Wie so viele andere gute Dinge im Leben ist auch Schlaf in Maßen am besten. Eine mehrjährige in der Zeitschrift Brain veröffentlichte Studie mit älteren Menschen ergab, dass sowohl Kurz- als auch Langschläfer einen stärkeren kognitiven Abbau aufwiesen als Menschen, die moderat … Weiterlesen

E-Zigaretten helfen Rauchern nicht, von Zigaretten loszukommen – Studie

Häufigkeit eines Rückfalls in das Zigarettenrauchen bei Rauchern, die auf E-Zigaretten oder andere Tabakprodukte umgestiegen sind 19.10.2021 Einige Gesundheitsbehörden haben nahegelegt, dass Raucher, die nicht mit dem Rauchen aufhören können, vom ‚Dampfen‘ von E-Zigaretten profitieren könnten, wenn sie komplett umsteigen und einen Rückfall in das Zigarettenrauchen vermeiden können. Es gibt jedoch nur wenige Studien darüber, … Weiterlesen

Nur Krankheit u. Tod motivieren für aktiveren Lebensstil – Studie

Die Beziehung zwischen der wahrgenommenen Motivation für Gesundheitsbotschaften und sozialkognitiven Überzeugungen in der persuasiven Gesundheitskommunikation 19.10.2021 Fitness-Apps, die Nachrichten über Krankheit oder Tod in den Vordergrund stellen, motivieren eher zur Teilnahme an sportlichen Aktivitäten als Nachrichten über soziale Stigmatisierung, Fettleibigkeit oder finanzielle Kosten laut einer in der Fachzeitschrift Information veröffentlichten Studie. Frühere Studien – insbesondere … Weiterlesen

Die Gehirnaktivität bei Gewalt gegen Beziehungspartner

Studie entdeckt einzigartige Hirnsignatur für Aggression in der Partnerschaft 17.10.2021 Warum verletzen Menschen diejenigen, die sie zu lieben vorgeben? Diese Frage hat Forscher dazu veranlasst, viel über die psychologischen und soziologischen Prädiktoren und Folgen von Aggression in der Partnerschaft (häuslicher Gewalt) herauszufinden. Das Verständnis der neurobiologischen Ursachen – also der Vorgänge im Gehirn – ist … Weiterlesen

Soziale Anhedonie und Schizophrenie: Konnektivität in den Hirnnetzwerken

Studie untersuchte die sozialen Gehirn-Netzwerke bei Schizophreniepatienten und Personen mit sozialer Anhedonie 17.10.2021 Schizophrenie ist eine komplexe Hirnstörung, die durch schwere soziale Funktionsstörungen gekennzeichnet ist. Eine ähnliche, aber abgeschwächte Form der sozialen Funktionsstörung wurde auch bei Personen mit subklinischen Merkmalen wie sozialer Anhedonie festgestellt. Das Team von Dr. Raymond Chan vom Institut für Psychologie der … Weiterlesen

ADHS bei Hunden – Symptome, Risikofaktoren

Studie: Hyperaktivität, Impulsivität und Unaufmerksamkeit bei Hunden weisen ähnliche demografische Risikofaktoren und Verhaltenskomorbiditäten auf wie ADHS beim Menschen 16.10.2021 Eine in Translational Psychiatry veröffentlichte Studie mit rund 11.000 Hunden hat gezeigt, dass Geschlecht, Alter und Rasse des Hundes sowie Verhaltensauffälligkeiten und bestimmte Umweltfaktoren mit hyperaktivem und impulsivem Verhalten und Unaufmerksamkeit (ADHS) zusammenhängen. ADHS bei Menschen … Weiterlesen

Musik als ‚Klebstoff‘ für soziale Bindungen?

Warum hat sich die Musik entwickelt? Soziale Bindung könnte die Antwort sein 15.10.2021 Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Tecumseh Fitch, Professor für Kognitionsbiologie an der Universität Wien, zeigt, wie Musik ein universelles Werkzeug für soziale Bindungen darstellt. Die zugehörige Publikation ist in der Fachzeitschrift Behavioral and Brain Sciences erschienen. Die Kraft der Musik … Weiterlesen

Kurze Beratung durch Arzt kann Alkoholkonsum reduzieren

15.10.2021 Eine neue systematische Übersichtsarbeit und Metaanalyse hat ergeben, dass auf Alkohol ausgerichtete Kurzinterventionen (kurze, strukturierte Einzelgespräche über den Alkoholkonsum, die zu einer Änderung des Risikoverhaltens motivieren sollen), die in Arztpraxen und ähnlichen medizinischen Einrichtungen durchgeführt werden, zu einer geringen, aber hilfreichen Verringerung des Alkoholkonsums führen können. Die in der Fachzeitschrift Addiction veröffentlichte Übersichtsarbeit fasst … Weiterlesen

Schlafqualität und psychische Erkrankungen: Zusammenhang

Menschen, bei denen eine psychische Erkrankung diagnostiziert wurde, haben eher eine schlechte Schlafqualität 14.10.2021 Menschen, bei denen eine psychische Erkrankung diagnostiziert wurde, haben im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung häufiger eine schlechte Schlafqualität laut einer in PLOS Medicine veröffentlichten Studie. Die Beziehung zwischen Schlaf und psychischer Gesundheit ist bidirektional, sagt der Hauptautor Dr. Michael Wainberg. Schlechter Schlaf … Weiterlesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren