Schmerzen, Depression und Ängste sollten bald nach MS-Diagnose behandelt werden

Prävalenz, gemeinsames Auftreten und Verlauf von Schmerzen, Fatigue, Depressionen und Angstzuständen im Jahr nach der Diagnose der Multiplen Sklerose 31.05.2022 Zwei kürzlich veröffentlichte Studien von Forschern der University of Washington Medicine deuten darauf hin, dass Ärzte Patienten mit Multipler Sklerose zum Zeitpunkt der Diagnose nicht-medikamentöse Hilfe gegen Schmerzen, Erschöpfung, Depressionen oder Angstzustände anbieten sollten, anstatt … Weiterlesen

Kritik der Eltern tut weh: Ein Blick ins Innere des jugendlichen Gehirns

Die affektiven und neuronalen Reaktionen Jugendlicher auf Lob und Kritik der Eltern 21.04.2022 Es mag so scheinen, dass Jugendliche tun, was sie wollen, aber sie sind empfindlicher für die Meinung ihrer Eltern, als es den Anschein hat. Das Gehirn von Jugendlichen reagiert stark auf elterliche Kritik oder Lob. Dies sind die Ergebnisse einer in Developmental … Weiterlesen

Schmerzgedächtnis: Vorsicht ist besser als Nachsicht

20.04.2022 Aua, das tat weh! Das Erleben von Schmerzen hinterlässt Spuren im Gedächtnis. In einer aktuellen Studie hat ein Forschungsteam der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen und der Universitätsmedizin Essen nun untersucht, ob Menschen schnellere und robustere Gedächtnisspuren für Reize bilden, die eine bevorstehende Verstärkung von Schmerz ankündigen als für solche, die eine Schmerzlinderung vorhersagen. … Weiterlesen

Psychologische Therapien bei chronischen Kreuzschmerzen: Wirksamkeit

Studie untersuchte Wirksamkeit von psychologischen Interventionen bei chronischen, unspezifischen Kreuzschmerzen 31.03.2022 Die von Emma Ho und Professor Paulo Ferreira von der Universität Sydney (Australien) geleitete Studie deutet darauf hin, dass eine Kombination aus Physiotherapie und psychologischen Maßnahmen wirksamer zur Verbesserung der körperlichen Funktion und der Schmerzintensität beiträgt – Ergebnisse, die dazu beitragen können, die Leitlinienempfehlungen … Weiterlesen

Nostalgie lindert Schmerzen – Gehirnforschung

Thalamuskortex beeinflusst Schmerzlinderung durch Nostalgieempfinden 01.03.2022 Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass das Betrachten von Fotos aus guten Zeiten mit der Familie oder mit Freunden Ihre Kopfschmerzen lindert? Nostalgie hat sich bereits als hilfreich bei der Schmerzlinderung erwiesen, und eine im Journal of Neuroscience veröffentlichte Studie hat nun den thalamokortikalen Mechanismus für die durch Nostalgie … Weiterlesen

Psychisch krank nach Rückenmarksverletzung

Die psychische Gesundheit ist ein wichtiges Thema für Menschen mit Rückenmarksverletzungen; chronische Schmerzen verschlimmern die Situation 09.02.2022 Menschen mit Rückenmarksverletzungen haben ein um fast 80 % erhöhtes Risiko für die Entwicklung psychischer Erkrankungen wie Depressionen und Angststörungen verglichen mit Personen ohne diese traumatischen Verletzungen laut einer neuen Studie. Chronische Schmerzen können jedoch eine ebenso große … Weiterlesen

Katastrophisieren kann Schmerzen verstärken

Erhöhte Herzfrequenz und Schmerz stehen im Zusammenhang mit Schmerzkatastrophisierung 26.01.2022 Die Schmerzbewältigung ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Was also für den einen ein wenig schmerzhaft ist, kann für den anderen eine Qual sein, selbst wenn die Ursache für die Beschwerden die gleiche ist. Dies ist das Thema einer neuen Arbeit, die ein Concordia-Forscherteam in … Weiterlesen

Kann man (chronische) Schmerzen verlernen?

Studie: Chronischen Schmerzen einen Sinn geben; dem Schmerz die Bedrohlichkeit nehmen 17.12.2021 Überlisten, überspielen, aushalten. Genau wie das Motto in der Fernsehsendung Survivor könnte ein dreigliedriger Ansatz beim Umgang mit Schmerzen das Leben von Menschen mit chronischen Schmerzen verbessern laut einer neuen Studie der University of South Australia. Schmerzkonzepte Die von der australischen Survivor-Siegerin von … Weiterlesen

Studie: Autogenes Training zur Linderung chronischer Schmerzen

Autogenes Training reduziert chronische Schmerzen 23.11.2021 Autogenes Training ist ein verbreitetes, auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren, das vom Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz vor fast 100 Jahren als eine Form vereinfachter Selbsthypnose entwickelt wurde. Im Rahmen des Autogenen Trainings wird eine konzentrative Selbstentspannung erreicht. Geübte Personen können sich eigenständig in den Zustand einer veränderten, vertieften Wahrnehmung … Weiterlesen

Chronische Schmerzen: Zusätzliche psychologische Interventionen von Nutzen

Studie: Die Behandlung chronischer Schmerzen sollte psychologische Maßnahmen einschließen 06.10.2021 Die Behandlung chronischer Schmerzen mit rezeptfreien und verschreibungspflichtigen Medikamenten birgt ihre eigenen Gesundheitsrisiken, einschließlich unerwünschter Nebenwirkungen und Abhängigkeit. In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Psychological Science in the Public Interest (PSPI) zeigt ein Forscherteam, wie psychologische Interventionen Teil eines umfassenden Plans zur Behandlung chronischer Schmerzen … Weiterlesen