Masken tragen und soziale Angst

Studie: Das Tragen von Masken (die Maskenpflicht) kann soziale Ängste verstärken 21.06.2021 Menschen mit sozialen Ängsten (sozialen Phobien) könnten während und auch nach der COVID-19-Pandemie einen erhöhten Leidensdruck durch das Tragen von Masken verspüren. Eine Studie von Forschern des Fachbereichs Psychologie und des Centre for Mental Health Research and Treatment der University of Waterloo weist … Weiterlesen

CORONA: Psychopathologische, neurologische und kognitive Folgen

Neue Studie zeigt, dass COVID-19 zu kognitiven, neurologischen und psychopathologischen Problemen bei Patienten führt 21.06.2021 COVID-19-Patienten leiden zwei Monate nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus unter kognitiven und psychopathologischen Problemen laut einer auf dem 7. Kongress der European Academy of Neurology (EAN) vorgestellten Studie. PTBS und Depression Probleme mit dem Gedächtnis, dem räumlichen Vorstellungsvermögen und … Weiterlesen

ADHS: Einfluss von Cannabis aufs Gehirn

Studie untersuchte die Auswirkungen von Cannabis auf die Neuroentwicklung bei jungen Menschen mit ADHS 20.06.2021 Zumindest bisher belegt die derzeit begrenzte Forschungsbasis nicht, dass Cannabis zusätzliche negative Auswirkungen auf die Gehirnentwicklung oder -funktion bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) hat, so lautet das Fazit einer Übersichtsarbeit in Harvard Review of Psychiatry. Während ADHS … Weiterlesen

Betriebliche Wiedereingliederung nach psychischen Krisen

Nach psychischer Krise erfolgreich zurück in den Betrieb 17.06.2021 Psychische Erkrankungen sind heute die zweithäufigste Diagnosegruppe bei Abwesenheit durch Krankschreibung. Durchschnittlich fallen Betroffene 37 Tage aus. Zur Bewältigung ihrer Krise benötigen sie eine adäquate medizinisch-therapeutische Versorgung und die Unterstützung durch das private Umfeld. Jedoch ist die Unterstützung durch das soziale und betriebliche Umfeld, in dem … Weiterlesen

Selbstverletzung: Wer ist besonders anfällig?

Jugendliche mit dem größten Risiko für selbstverletzendes Verhalten könnten viel früher erkannt werden 16.06.2021 Forscher haben zwei Untergruppen von Jugendlichen mit selbstverletzenden Verhaltenstendenzen entdeckt und zeigen, dass es möglich ist, die Personen mit dem größten Risiko fast ein Jahrzehnt vor Beginn der Selbstverletzung vorherzusagen. Das Team der MRC Cognition and Brain Sciences Unit der Universität … Weiterlesen

Sport gegen Depression bei koronarer Herzkrankheit

Vergleich der Wirksamkeit von Interventionen gegen depressive Symptome bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit 14.06.2021 Eine Studie des Royal College of Surgeons in Ireland zeigt, dass Bewegung / Sport wahrscheinlich die effektivste Kurzzeitbehandlung für Depressionen bei Menschen mit koronarer Herzkrankheit ist, im Vergleich zu Antidepressiva und Psychotherapie oder einer komplexeren Behandlung. Die in Psychosomatic Medicine veröffentlichte … Weiterlesen

Schlafprobleme seit Kindheit mit psychischen Störungen verbunden

Chronische Symptome von Schlaflosigkeit verbunden mit Depression und Angststörungen im Erwachsenenleben 10.06.2021 Eine 15-jährige Längsschnittstudie zeigt, dass Schlafstörungen in der Kindheit, die bis ins Erwachsenenalter andauern, starke Einflussgrößen für Stimmungs- und Angststörungen im jungen Erwachsenenalter sind. Internalisierende Störungen Die Ergebnisse zeigen, dass Schlaflosigkeitssymptome, die von der Kindheit über die Jugend bis ins Erwachsenenalter andauern, mit … Weiterlesen

Depression: Weniger Laurylcarnitin in Blutproben

Studie findet Biomarker für Depressionen 09.06.2021 Depressionen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere meist unterschätzten Erkrankungen. Betroffene sind in ihrer Lebensqualität und Arbeitsfähigkeit erheblich beeinträchtigt. Trotz umfangreicher Forschung ist bisher nicht wirklich verstanden, was biologisch während einer Depression abläuft. Neue Ansätze zum Verständnis der Krankheitsmechanismen liefert die Metabolomik, bei der die Produkte (Metabolite) … Weiterlesen

Psychische Gesundheit durch gesunde Ernährung: Frauen profitieren mehr

Psychische Gesundheit: Frauen profitieren mehr von einer guten Ernährung als Männer 09.06.2021 Die psychische Gesundheit von Frauen weist wahrscheinlich einen höheren Zusammenhang mit Ernährungsfaktoren als die von Männern laut einer im Journal of Personalized Medicine veröffentlichten Studie. Lina Begdache von der Binghamton University hatte zuvor Forschungsergebnisse zu Ernährung und Stimmung veröffentlicht, wonach eine qualitativ hochwertige … Weiterlesen

Psychische Gesundheit der Mutter beeinflusst Bewegungsverhalten des Fötus

09.06.2021 Neue in Acta Paediatrica veröffentlichte Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die psychische Gesundheit einer schwangeren Frau das Bewegungs- und Berührungsverhalten von Zwillingen und Einzelkindern während der Schwangerschaft beeinflussen kann, und im Fall von Zwillingen, wie häufig sie sich selbst und gegenseitig berühren. Ein solches Berührungsverhalten könnte ein Beruhigungsmechanismus für Föten sein, wenn Mütter während … Weiterlesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren