Darmkrebs-Patienten weisen erhöhtes Risiko für Depressionen auf

Studie untersuchte Prävalenz und Faktoren für Depressionen bis zu 5 Jahre nach einer Darmkrebsoperation 05.12.2021 Eine neue Studie hat die Prävalenz von Depressionen bei Darmkrebspatienten bis zu fünf Jahre nach der Operation zur Behandlung ihrer Krebserkrankung aufgezeigt. Mehr als ein Drittel der Patienten litt im Verlauf der Studie an einer klinisch signifikanten Depression, und einer … Weiterlesen

Neurofeedback gegen Selbstvorwürfe bei Depressionen

Selbstvorwürfe bei klinischer Depression: eine randomisierte Pilotstudie zum Vergleich von fMRT-Neurofeedback mit selbstgeleiteten psychologischen Strategien 03.12.2021 Neue Forschungsergebnisse des Institute of Psychiatry, Psychology & Neuroscience (IoPPN) am King’s College London deuten darauf hin, dass der Einsatz von Neurofeedback zur Bewältigung von Selbstvorwürfen bei Menschen mit einer nicht-ängstlichen schweren depressiven Störung dazu beitragen kann, die wichtigsten … Weiterlesen

Suizidstatistik 2020: 9.206 Suizide in Deutschland

9.206 Suizide in Deutschland 2020 – Einfluss der Pandemie und der Legalisierung des assistierten Suizids auf die Suizidrate derzeit nicht nachweisbar 30.11.2021 9.206 Menschen starben in Deutschland im Jahr 2020 durch Suizid. Damit sterben jährlich mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten und illegale Drogen zusammen. Auch wenn die Suizidrate um 0,2 Punkte auf 11,1 Suizide … Weiterlesen

Auftreten von Typ-2-Diabetes bei psychischen Störungen

Typ-2-Diabetes ist bei Menschen mit psychischen Störungen (insbesondere bei Schlafstörungen) häufiger anzutreffen 30.11.2021 Eine neue in Diabetologia veröffentlichte Studie zeigt, dass die Prävalenz von Typ-2-Diabetes (T2D) bei Menschen mit einer psychischen Störung im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung erhöht ist. Die Studie wurde von Nanna Lindekilde, Fachbereich für Psychologie, Universität von Süddänemark, Odense, Dänemark, und Kollegen durchgeführt. … Weiterlesen

Hitzewellen / hohe Luftfeuchtigkeit und Suizid

Studie findet stärkeren Zusammenhang zwischen Hitze, relativer Luftfeuchtigkeit und Suizid bei Frauen und Jugendlichen 27.11.2021 Seit einigen Jahren gibt es empirische Belege dafür, dass die Auswirkungen des „vom Menschen verursachten“ Klimawandels und insbesondere der Hitze erhebliche Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben könnten, schreiben Forscher. So wurden in der Vergangenheit in Ländern wie Australien, den … Weiterlesen

COVID und psychische Erkrankungen: Positive Tests und Sterblichkeit

Analyse der COVID-19-Infektion und Sterblichkeit bei Patienten mit psychiatrischen Störungen 25.11.2021 Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen, einschließlich Schizophrenie und Stimmungsstörungen, werden seltener positiv auf COVID-19 getestet, haben aber eine erhöhte COVID-19-Mortalität laut einer in JAMA Network Open veröffentlichten Studie. Die Studie Dr. Antonio L. Teixeira von der University of Texas Health Science Center in Houston und … Weiterlesen

Autismus verändert die weiße Substanz des Gehirns

Autismus-Spektrum-Störungen verändern im Laufe der Zeit die weiße Substanz des Corpus callosum 25.11.2021 Forscher der Universität Yale, die spezielle MRT-Untersuchungen analysierten, fanden bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Autismus-Spektrum-Störung (ASD) im Vergleich zu einer Kontrollgruppe signifikante Veränderungen in der Mikrostruktur der weißen Substanz des Gehirns. Dies geht aus einer auf der Jahrestagung der Radiological Society … Weiterlesen

Psychische Erkrankungen: Sicherheit von Elektrokrampftherapie

Bewertung der Elektrokonvulsionstherapie in der klinischen Routine: Eine 3-Jahres-Analyse von lebensbedrohlichen Ereignissen in mehr als 3.000 Behandlungssitzungen 25.11.2021 Die Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit der Elektrokonvulsionstherapie (EKT; auch Elektrokrampftherapie oder Elektroschocktherapie genannt) scheinen laut einer neuen Studie in Frontiers in Psychology unberechtigt. Zum Teil aufgrund des Missbrauchs in der Vergangenheit und filmischer Darstellungen wie in „Einer … Weiterlesen

Prävention von Depressionen bei älteren Menschen mit Schlafstörungen

Prävention von beginnenden und wiederkehrenden schweren Depressionen bei älteren Menschen mit Schlaflosigkeit durch kognitive Verhaltenstherapie 25.11.2021 Eine neue in JAMA Psychiatry veröffentlichte Studie unter der Leitung von Forschern der University of California, Los Angeles, hat ergeben, dass kognitive Verhaltenstherapie für Insomnie (KVT-I) schwere Depressionen verhindert und die Wahrscheinlichkeit einer Depression im Vergleich zu einer Schlafedukationsbehandlung … Weiterlesen

Social Media mit höherem Depressionsrisiko verbunden

Zusammenhang zwischen der Nutzung sozialer Medien (insbes. Snapchat, Facebook und TikTok) und selbstberichteten Depressionssymptomen bei Erwachsenen 24.11.2021 Die jüngste einer ganzen Reihe von Studien, die den Zusammenhang zwischen der Nutzung sozialer Medien (Social Media) und Depressionen untersucht haben, legt nahe, dass beide Hand in Hand gehen. Die Beziehung zwischen sozialen Medien und der psychischen Gesundheit … Weiterlesen