Cannabiskonsum: Erhöhtes Risiko für Angstzustände, Depressionen und Konsum anderer Drogen

Studie untersuchte Zusammenhänge zwischen Cannabiskonsum und dem Risiko für den Konsum anderer Drogen, dem Auftreten von Angstzuständen und Depressionen 03.05.2022 Der Cannabiskonsum ist mit einem erhöhten Risiko für den Konsum anderer Drogen sowie für Angstzustände und Depressionen verbunden – zumindest bei denjenigen, die in den 2000er Jahren Cannabis konsumiert haben, so eine neue Forschungsarbeit des … Weiterlesen

Hirnstimulation vielversprechend gegen Cannabissucht bei Schizophrenen

Repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) führt in klinischer Studie zu deutlicher Reduktion des Cannabiskonsums bei Menschen mit Schizophrenie 04.03.2022 Die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) wurde mit einer Verringerung des selbstberichteten Cannabiskonsums um bis zu 60 Prozent bei Menschen mit Schizophrenie mit einer Cannabisabhängigkeit („Cannabis-Konsumstörung“) in Verbindung gebracht. Dies geht aus einer vom Centre for Addiction and … Weiterlesen

Konsum von Cannabis + Alkohol macht das Fahren besonders gefährlich

Die Auswirkungen von Cannabis und Alkohol auf die Fahrleistung und das Fahrverhalten 27.01.2022 Eine in der Fachzeitschrift Addiction veröffentlichte Studie zeigt, dass Cannabis in Kombination mit Alkohol die Fahrtüchtigkeit stärker beeinträchtigt als Cannabis allein. In dieser Metaanalyse wurden die Ergebnisse von 57 Studien mit rund 1.725 Teilnehmern zusammengefasst. Die Analyse ergab, dass Cannabis- und Alkoholkonsum … Weiterlesen

Cannabiskonsum führt zu anhaltenden kognitiven Beeinträchtigungen

Belege für die akuten und bleibenden neurokognitiven Auswirkungen des Cannabiskonsums bei Jugendlichen und Erwachsenen 20.01.2022 Eine in der Fachzeitschrift Addiction veröffentlichte systematische Überprüfung hat ergeben, dass Cannabiskonsum zu akuten kognitiven Beeinträchtigungen (also zur Beeinträchtigung des Denkvermögens) führt, die über die Zeit des Rausches hinaus andauern können. In dieser unter kanadischer Leitung durchgeführten Metaanalyse (Überprüfung von … Weiterlesen

Cannabis: Erhöhtes Risiko für psychische Erkrankungen

Cannabiskonsumenten haben ein viel höheres Risiko für die Entwicklung von psychischen Störungen 02.10.2021 Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Personen mit einem Cannabiskonsum in der Vergangenheit ein wesentlich höheres Risiko für die Entwicklung von psychischen Problemen wie Angststörungen oder Depressionen sowie schwere psychische Erkrankungen haben. Die Ergebnisse weisen auf die Notwendigkeit eines gesundheitspolitischen Konzepts für den Umgang … Weiterlesen

Kann Marihuana Schizophrenie verursachen?

Studie: Könnte starker Marihuanakonsum die Ursache für den Anstieg der Schizophreniefälle sein? 28.07.2021 Eine neue dänische Studie zeigt, dass es seit Mitte der 1990er Jahre einen starken Anstieg von Schizophreniefällen im Zusammenhang mit Marihuanakonsum gibt. Frühere Untersuchungen haben ergeben, dass Marihuana – insbesondere sehr starker Konsum – mit einem erhöhten Schizophrenierisiko verbunden ist. Obwohl die … Weiterlesen

Erhöhte Suizidalität durch Cannabis?

Zusammenhang zwischen Cannabis (Marihuana) und Suizidgedanken, Suizidplänen und Suizidversuchen entdeckt 17.07.2021 Eine Analyse von Umfragedaten von mehr als 280.000 jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 35 Jahren zeigt, dass der Konsum von Cannabis (Marihuana) mit einem erhöhten Risiko für Suizidgedanken, Suizidpläne und Suizidversuche verbunden war. Diese Verbindungen blieben unabhängig davon bestehen, ob jemand auch … Weiterlesen

ADHS: Einfluss von Cannabis aufs Gehirn

Studie untersuchte die Auswirkungen von Cannabis auf die Neuroentwicklung bei jungen Menschen mit ADHS 20.06.2021 Zumindest bisher belegt die derzeit begrenzte Forschungsbasis nicht, dass Cannabis zusätzliche negative Auswirkungen auf die Gehirnentwicklung oder -funktion bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) hat, so lautet das Fazit einer Übersichtsarbeit in Harvard Review of Psychiatry. Während ADHS … Weiterlesen

Cannabis-Psychosen nehmen drastisch zu

18.11.2020 Seit 2011 hat sich am Universitätsklinikum Ulm die Zahl der Psychiatriepatienten mit Cannabis-Psychose vervielfacht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie III. Mögliche Ursache ist der hohe THC-Wert von hochpotenten Neuzüchtungen sowie von synthetischen Cannabis-Produkten. Ein weiterer Grund könnte die ab 2017 geltende gesetzliche Zulassung von medizinischem Cannabis sein, … Weiterlesen