Anorexie: Große Veränderungen der Gehirnstruktur bei Magersüchtigen

Studie untersuchte Hirnstrukturen bei akut untergewichtigen und teilweise gewichtserholten Personen mit Anorexia nervosa 07.06.2022 Eine groß angelegte von Neurowissenschaftlern der Universität Bath (UK) in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern durchgeführte Studie hat entscheidende Unterschiede in der Gehirnstruktur von Menschen mit und ohne Anorexia nervosa (Anorexie, Magersucht) aufgezeigt. Warum manche Menschen an Magersucht erkranken und andere nicht, … Weiterlesen

Purging-Störung – Merkmale: Studie

Evaluierung der prädiktiven Validität der Purging-Störung im Vergleich zur Bulimia nervosa bei langfristiger Nachbeobachtung 04.05.2022 Obwohl Purging (Brechen, sich übergeben) häufig mit Bulimia nervosa in Verbindung gebracht wird, deuten neue Forschungsergebnisse der Universität Ohio darauf hin, dass auch eine andere Art von Essstörung dafür verantwortlich sein könnte. In der im International Journal of Eating Disorders … Weiterlesen

Anorexie: Wirksamkeit verbaler Psychotherapien

Magersucht: Wenn der Blick in den Spiegel zur Qual wird 18.03.2022 Zur weltweit größten Psychotherapiestudie für ambulante Magersucht-Patientinnen (ANTOP-Studie) haben Forschende der Universitätskliniken Heidelberg (UKHD) und Tübingen jetzt in der renommierten Fachzeitschrift Lancet Psychiatry die Ergebnisse einer Nachuntersuchung veröffentlicht: Fünf Jahre nach Therapieende konnten 41 Prozent der Patientinnen als genesen eingestuft werden, weitere 41 Prozent … Weiterlesen

Binge-Eating-Störung: Gehirnunterschiede bei Kindern

Regionale Anomalien der grauen Substanz bei präadoleszenten Binge-Eating-Störungen 16.03.2022 Gehirnscans von Kindern im Alter von 9 bis 10 Jahren mit einer Essstörung, die zu unkontrolliertem übermäßigem Essen führt, zeigten Unterschiede in der Dichte der grauen Substanz im Vergleich zu ihren nicht betroffenen Altersgenossen laut einer von der Keck School of Medicine of USC geleiteten und … Weiterlesen

Esstörung: Einfluss von Familie u. Einsamkeit

Essstörungssymptome scheinen bei Personen mit starker Familienbindung geringer ausgeprägt zu sein 02.03.2022 Menschen mit Essstörungen und einer starken Familienbindung haben mit größerer Wahrscheinlichkeit seltener und weniger schwerwiegende Symptome, da sie sich weniger einsam fühlen. Dies haben Psychologen der Nottingham Trent University, der Australian National University und des University College Cork in Irland herausgefunden und im … Weiterlesen

Essstörungen mit diabetischen Augenproblemen verbunden

Menschen mit Essstörungen haben ein dreimal höheres Risiko, an diabetischer Retinopathie zu erkranken 24.02.2022 Essstörungen stehen für Menschen mit Diabetes in Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung einer diabetischen Retinopathie – einer Erkrankung, die unbehandelt zur Erblindung führen kann – laut einer im Journal of Diabetes and Metabolic Disorders veröffentlichten Studie. Retinopathie und … Weiterlesen

Sättigungsgefühl beeinflusst Körperschema

Hungrig – Satt! Dick oder Dünn? Wie ein Sättigungsgefühl unbewusst das Körperempfinden steuert 14.02.2022 Ob bei der Betrachtung des eigenen Körpers im Spiegel oder bei der Einordnung des Körpergefühls beim Durchschreiten einer Tür – bei Menschen mit einer Essstörung sind nachweislich das Körperbild und das Körperschema gestört. Für seine letzte Studie ließ ein Wissenschaftlerteam um … Weiterlesen

EEG-Neurofeedback bei Binge-Eating: Essanfälle vermeiden

Wie können Essanfälle vermieden werden? 10.02.2022 Eine weltweit erste Studie hat die Behandlung von Essanfällen mit EEG-Neurofeedback, die Steuerung der elektrischen Aktivität des Gehirns, untersucht. Die Wissenschaftlerinnen vom Forschungsbereich Verhaltensmedizin der Universität Leipzig, unter der Leitung von Prof. Dr. Anja Hilbert, fanden heraus, dass sich die Essanfälle bei den 39 Teilnehmer:innen der Pilotstudie durch das … Weiterlesen

Essgestörtes und selbstverletzendes Verhalten: Zusammenhang mit Depression u. Angstzuständen während COVID-19

Essstörungen und Selbstverletzungen als Risikofaktoren für eine schlechtere psychische Gesundheit während der COVID-19-Pandemie 09.12.2021 Junge Erwachsene mit früheren Selbstverletzungen oder Essstörungen berichteten über ein höheres Maß an Depressionen und Ängsten während der Pandemie, selbst als die Beschränkungen nachgelassen hatten, so eine neue Studie. Die Studie Die von der Universität Bristol geleitete und vom Elizabeth Blackwell … Weiterlesen

Ist Ihr Kind ein wählerischer Esser? Psychologen geben Tipps

Picky Eating bei Kindern: Eine Übersichtsarbeit zur Untersuchung der intrinsischen und extrinsischen Merkmale und Faktoren 22.09.2021 Ganz gleich, ob es sich um einen ausschließlichen Appetit auf „weiße“ Lebensmittel oder eine völlige Verweigerung von Gemüse handelt – wenn man einen wählerischen Esser hat, kann die Essenszeit mehr als eine Herausforderung sein, schreiben die Autoren einer neuen … Weiterlesen