Unterstützen Sie bitte PSYLEX durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Wie lässt sich die Kontrolle von Essanfällen verbessern?

Steuerung des Gehirns mit nahrungsbezogenem Neurofeedback untersucht 14.12.2023 Die Binge-Eating-Störung ist die häufigste Essstörung in Deutschland. Menschen, die daran leiden, verlieren oft die Kontrolle beim Essen und nehmen große Nahrungsmengen … Weiterlesen

Kindheitserlebnisse verbunden mit Essattacken / Binge Eating

Zusammenhang zwischen positiven Kindheitserfahrungen, Binge-Eating-Störungsmerkmalen und intuitivem Essen 14.11.2023 Neue Ergebnisse des Department of Health and Human Performance der Universität Houston zeigen einen signifikanten Zusammenhang zwischen einer geringeren Anzahl positiver … Weiterlesen

Tiefe Hirnstimulation bei Binge-Eating-Störung vielversprechend

Pilotstudie zur tiefen Hirnstimulation des Nucleus accumbens bei Essanfällen 30.08.2022 Tiefe Hirnstimulation einer Schlüsselregion des Gehirns für Binge Eating (Essanfälle) hat sich in einer klinischen Pilotstudie bei zwei übergewichtigen Patienten … Weiterlesen

BMI weist auf Risiko für gestörtes Essverhalten bei Kindern

Prävalenz gestörten Essverhaltens und Zusammenhänge mit Geschlecht, pubertärer Reifung und Gewicht bei Kindern 10.08.2022 Kinder mit einem höheren Body-Mass-Index (BMI) haben ein erhöhtes Risiko für gestörtes Essverhalten (s.a. Essstörungen) laut … Weiterlesen

EEG-Neurofeedback bei Binge-Eating: Essanfälle vermeiden

Wie können Essanfälle vermieden werden? 10.02.2022 Eine weltweit erste Studie hat die Behandlung von Essanfällen mit EEG-Neurofeedback, die Steuerung der elektrischen Aktivität des Gehirns, untersucht. Die Wissenschaftlerinnen vom Forschungsbereich Verhaltensmedizin … Weiterlesen