Insulinresistenz mit Depression verbunden

Drei Messgrößen für Insulinresistenz stehen in Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko für das Auftreten einer schweren Depression 24.09.2021 Laut einer im American Journal of Psychiatry veröffentlichten Studie sind drei Indikatoren für Insulinresistenz mit einem erhöhten Risiko für das Auftreten einer schweren depressiven Störung verbunden. Dr. Kathleen T. Watson von der Stanford University School of Medicine … Weiterlesen

Behandlung von unterschwelliger Depression bei Kindern/Jugendlichen

Studie untersuchte psychologische Behandlungen unterschwelliger Depressionen bei Kindern und Jugendlichen 16.09.2021 Depressionen bei Kindern und Jugendlichen sind zu einem großen globalen Problem für die öffentliche Gesundheit geworden, das mit verschiedenen negativen gesundheitlichen Folgen verbunden ist, von denen sich viele später im Erwachsenenalter manifestieren. Eine neue im Journal of the American Academy of Child and Adolescent … Weiterlesen

Depression: Telepsychiatrie wirksam wie persönliche Betreuung

Studie untersuchte den Einsatz von Telemedizin in der Depressionsbehandlung durch Ärzte 13.09.2021 Der Einsatz der Telemedizin bei der Betreuung von Patienten mit Depressionen ist nicht neu; die erste Studie über ihre Akzeptanz und Wirksamkeit stammt aus dem Jahr 1998. In den letzten Jahren haben sich jedoch immer mehr Ärzte und andere Angehörige der Gesundheitsberufe für … Weiterlesen

Depression: EKT verringert Suizidalität bei älteren Menschen

Nicht (nur) ein Schock: Elektrokonvulsionstherapie (EKT) reduziert Suizid und Sterblichkeit bei depressiven älteren Menschen 11.09.2021 Die Elektrokrampftherapie verringert die Zahl der Suizide bei älteren Menschen mit Depressionen in den Monaten unmittelbar nach einer Krankenhauseinweisung, berichten Forscher im American Journal of Psychiatry. Da das Suizidrisiko bei Menschen mit Depressionen unmittelbar nach dem Krankenhausaufenthalt am höchsten ist, … Weiterlesen

Online-Psychotherapie hilft bei postpartaler Depression

Studie untersuchte Wirkung von 1-tägigen Online-Workshops auf der Grundlage kognitiver Verhaltenstherapie plus üblicher Betreuung bei postpartalen Depressionen (‚Wochenbettdepression‘) 09.09.2021 Eine eintägige Online-Therapiesitzung kann bei der Behandlung der postpartalen Depression (auch postnatale Depression oder Wochenbettdepression genannt) helfen, so eine Studie unter Leitung von Wissenschaftlern der McMaster University. Die Forscher führten die Online-Workshops für 403 Mütter mit … Weiterlesen

Multiple Sklerose und Depression: Erhöhte Sterblichkeit

Studie untersuchte Zusammenhänge zwischen Multipler Sklerose, Depressionen, Gefäßerkrankungen und Sterblichkeit 02.09.2021 Depressionen sind bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS) weit verbreitet, und eine neue Studie zeigt, dass Menschen mit beiden Erkrankungen in den nächsten zehn Jahren mit größerer Wahrscheinlichkeit sterben werden als Menschen mit nur einer oder keiner der beiden Erkrankungen. Die Studie wurde in … Weiterlesen

Gemeinsame Behandlung von Depression und Herzinsuffizienz: Studie

Integrierte Behandlung von Depression und Herzinsuffizienz verbessert Lebensqualität und Stimmung 30.08.2021 Eine telefonisch durchgeführte Betreuungsstrategie, die die Versorgung von Herzinsuffizienz mit der Behandlung von Depressionen kombinierte, verbesserte die klinischen Behandlungsergebnisse der Patienten, wie Mediziner der Universität Pittsburgh herausfanden. Die Ergebnisse der klinischen Studie mit dem Namen Hopeful Heart wurden in JAMA Internal Medicine veröffentlicht. Die … Weiterlesen

Psychische Probleme und Suizid im Lockdown

Studie: Psychische Gesundheit, Drogenkonsum und Suizidgedanken während eines längeren COVID-19-bedingten Lockdowns 22.08.2021 Eine große, umfassende Umfrage unter Erwachsenen in Victoria, die von der COPE INITIATIVE auf dem Höhepunkt des langen Lockdowns in Melbourne im September letzten Jahres durchgeführt wurde, ergab, dass einer von drei Befragten über Angst- oder Depressionssymptome berichtete und einer von zehn angab, … Weiterlesen

Schwerhörigkeit: Ursache für Depression bei Älteren

Schwerhörigkeit kann Ursache für Depressionen bei älteren Menschen sein 19.08.2021 Forscher der Universität Manchester haben herausgefunden, dass Hörverlust bzw. die daraus resultierende Schwerhörigkeit eine Ursache für Depressionen bei älteren Menschen sein kann. Sie fanden heraus, dass Menschen in den untersten Einkommensgruppen ein bis zu doppelt so hohes relatives Risiko für die Entwicklung von Depressionen hatten … Weiterlesen

Depression und Schlaflosigkeit sollten individuell behandelt werden

Gleichzeitiges Auftreten von Depression und Schlafstörungen: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse 16.08.2021 Die weit verbreitete Annahme, dass Schlaflosigkeit ein sekundäres Symptom von Depressionen ist, wenn beide Erkrankungen gleichzeitig auftreten, wird durch wissenschaftliche Erkenntnisse nicht gestützt, und Ärzte sollten sich bei der Diagnose und Behandlung gezielt auf beide Störungen individuell konzentrieren laut einer im Medical Journal of Australia … Weiterlesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren