Negative Erziehung = mehr negative Eigenschaften bei Männern?

Untersuchung des möglichen Zusammenhangs zwischen Kindesmisshandlung und abweisenden, gefühllosen Eigenschaften bei Kindern und Heranwachsenden 25.01.2022 Strenge und negative Erziehungsmethoden werden seit langem mit der Entwicklung von abweisenden, gefühllosen Eigenschaften bei Kindern und Jugendlichen in Verbindung gebracht. Nun hat eine Studie von Forschern der Florida State University ergeben, dass misshandelte Männer eher diese kalten, emotionslosen Charakterzüge … Weiterlesen

Kannst du mir beibringen, nicht wütend zu sein? Beziehung zwischen Temperament und Emotionsregulation bei 2-Jährigen

Damit das Warten nicht so schwerfällt – Entwicklungspsychologie 17.11.2021 Drei Minuten können für Kleinkinder endlos sein. Wie man sie gut überbrückt, können sie sich abschauen. Wenn Kleinkinder warten müssen, wird es oft stressig: Sie können ihre negativen Emotionen noch nicht regulieren. Wie man ihnen helfen kann, wollte ein Team um Johanna Schoppmann von den Arbeitseinheiten … Weiterlesen

Intuitive Psychologie: Wann Kinder lernen, andere zu verstehen

Wann Kinder lernen, andere zu verstehen | Bislang umfassendste Studie weist Entwicklung in der Grundschulzeit nach 16.08.2021 Sie gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten des Menschen: Die Fähigkeit, andere zu verstehen. Vielfach wird davon ausgegangen, dass Kinder diese vor allem im Vorschulalter entwickeln. Jetzt ist die bisher umfassendste Studie dazu erschienen, die erstmals in dieser Weise … Weiterlesen

Auswirkungen körperlicher Bestrafung auf das Kind

Körperliche Bestrafung von Kindern ist eindeutig unwirksam und verschlimmert eher das Verhalten, sagen Forscher 29.06.2021 Eine abschließende Übersichtsarbeit hat ergeben, dass körperliche Bestrafung von Kindern nicht wirksam ist, um Verhaltensprobleme bei Kindern zu verhindern oder positive Ergebnisse zu fördern, und stattdessen eine Zunahme von Verhaltensproblemen und anderen schlechten Ergebnissen im Laufe der Zeit prognostiziert. Die … Weiterlesen

Kleinkind: Psychologie der Sprachentwicklung

Pressemitteilung der Georg-August-Universität Göttingen Zweisprachige Babys bevorzugen „Baby Talk“ in ihrer Muttersprache 24.03.2021 Eine Studie mit mehreren Hundert Babys auf vier Kontinenten zeigt, dass alle Babys mehr auf die an das Kind gerichtete Art des Sprechens – „Baby Talk“ – reagieren als auf die an einen Erwachsenen gerichtete Art des Sprechens. Tatsächlich bevorzugen Babys Babysprache … Weiterlesen