Biodiversität am Meer und das psychische Wohlbefinden

Artenvielfalt verbessert die Wahrnehmung städtischer Küsten auf verschiedenen Ebenen 12.05.2022 Eine größere Anzahl von Arten (Biodiversität) an städtischen Küsten – von Meerestieren bis hin zu Algen – wird wahrscheinlich das psychische Wohlbefinden von Einheimischen und Besuchern verbessern, wie neue Forschungsergebnisse eines Teams der Universität Swansea zeigen. Die in People and Nature veröffentlichten Ergebnisse sind ein … Weiterlesen

Leben in Gegenden mit viel Grün kann Denkfähigkeiten fördern

Studie untersuchte Zusammenhang zwischen Grünflächen in Wohngebieten und kognitive Funktionen 28.04.2022 Die kognitiven Funktionen im mittleren Alter sind ein wichtiger Indikator dafür, ob eine Person später im Leben eine Demenz entwickeln wird. Eine neue Studie unter der Leitung eines Forschers der Boston University School of Public Health (BUSPH) hat nun herausgefunden, dass die Vergrößerung von … Weiterlesen

Menschen mögen die gleichen Gerüche überall auf der Welt

Menschen haben unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund ähnliche Geruchsvorlieben 06.04.2022 Welche Gerüche wir mögen oder nicht mögen, hängt in erster Linie von der Struktur des jeweiligen Geruchsmoleküls ab. Eine gemeinsame Studie von Forschern des Karolinska Institutet (Schweden) und der University of Oxford (Vereinigtes Königreich) zeigt, dass Menschen unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund ähnliche Geruchsvorlieben haben. … Weiterlesen

Wo wir aufwachsen, beeinflusst unseren Orientierungssinn

Komplexität städtischer Straßennetze steht im Zusammenhang mit der späteren räumlichen Navigationsfähigkeit 31.03.2022 Die Straßen, Gassen, Wege und Parks unserer Kindheit hinterlassen starke Spuren in uns, mit bisher ungeahnten Auswirkungen. Ein Forscherteam unter Leitung von Wissenschaftlern des Laboratoire d’Informatique en Image et Systèmes d’Information (LIRIS, CNRS/INSA Lyon/Université Claude Bernard Lyon 1) und des Institute of Behavioural … Weiterlesen

Naturähnliche Architektur fördert das physische und psychische Wohlbefinden

Naturnahe, fraktale Architektur fördert Wohlbefinden 17.03.2022 Ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Forschenden macht Grundlagenforschung und naturwissenschaftliche Methoden nutzbar für Stadtplanung und Architektur. Ihre Erkenntnisse darüber, wie Menschen ihre urbane Umgebung wahrnehmen und in ihr navigieren, sind nun in der Fachzeitschrift urban science erschienen. Die Schlussfolgerung: fraktale und naturähnliche Gestaltung fördert messbar das physische und psychische Wohlbefinden. … Weiterlesen

Nehmen psychische Probleme durch Hitzewellen zu?

Zusammenhang zwischen Hitzewellen und dem Risiko für Notaufnahmen wegen psychischer Probleme 25.02.2022 An extrem heißen Sommertagen besteht für Erwachsene ein erhöhtes Risiko für den Besuch von Notaufnahmen wegen psychischer Krisen im Zusammenhang mit Drogenkonsum, Angstzuständen, Stress und anderen psychischen Problemen. Laut einer in JAMA Psychiatry veröffentlichten Studie von Forschern der Boston University School of Public … Weiterlesen

Luftverschmutzung (Feinstaub) bremst die geistige Leistungsfähigkeit

Rostocker Forscher finden Einfluss von Feinstaub auf Gehirnleistung 09.02.2022 Staub ist ein natürlicher Bestandteil der Luft, der je nach Größe der Staubteilchen, oder Partikel, als Schwebstaub, Feinstaub oder ultrafeiner Staub auftreten kann. Bekanntermaßen können solche Partikel schädliche Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben. Forschende der Universitäten Rostock und Groningen sowie des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative … Weiterlesen

Klimaangst: Hitzewellen verstärken Angst vor Klimawandel

Hitzewellen (Hitzekuppel) und andere Klimaereignisse haben zunehmende Auswirkungen auf die psychische Gesundheit 25.01.2022 Die Hitzewelle des letzten Sommers im Westen Nordamerikas hat nicht nur zu einem rekordverdächtigen Temperaturanstieg geführt, sondern auch die Angst vor dem Klimawandel verstärkt, wie eine neue Studie über die Auswirkungen des Wetterereignisses auf unsere psychische Gesundheit zeigt. Forscher der Mental Health … Weiterlesen

Klimaangst bei Kindern und Jugendlichen – Studie

Untätigkeit der Regierungen in Bezug auf Klimawandel führt zu psychischen Problemen bei jungen Menschen 26.12.2021 Fast die Hälfte der weltweit befragten Jugendlichen (45 %) gibt an, dass Klimaangst und -probleme ihr tägliches Leben und ihr Funktionieren beeinträchtigen – so die Ergebnisse der größten wissenschaftlichen Studie über Klimaangst bei Kindern und Jugendlichen, die kürzlich durchgeführt wurde. … Weiterlesen

Kann Formaldehyd Denken und Gedächtnis beeinträchtigen?

Langfristiger Formaldehyd-Kontakt am Arbeitsplatz verbunden mit Denk- und Gedächtnisproblemen im späteren Leben 23.12.2021 Bei einer Vielzahl von Tätigkeiten sind Menschen Formaldehyd ausgesetzt, einem stark riechenden Gas, das bei der Herstellung von Holz- und Chemieprodukten, Kunststoffen und anderen Anwendungen verwendet wird. Eine neue Studie deutet darauf hin, dass ein langfristiger Kontakt mit Formaldehyd während der Arbeit … Weiterlesen