Unmoralische, unethische Entscheidungen

Entscheidungsfindung: Unmoralische, unethische Entscheidungen

Allgemeine Psychologie

Berechnende Denkweise kann zu unethischen Entscheidungen führen

Das Für und Wider einer möglichen Entscheidung zu kalkulieren ist ein Weg zur Entscheidungsfindung. Aber das wiederholte Zahlen-fokussierte Ausrechnen kann unbeabsichtigte negative Folgen haben, selbst soziale und moralische Grenzen können überschritten werden, sagt eine neue Studie.

Die Forscher kamen aufgrund mehrerer Experimente zum Schluss, dass Personen mit einer „kalkulatorischen Denkweise“ (in Folge einer Zahlenverarbeitung) wahrscheinlicher nicht-numerische Probleme mathematisch analysieren und dabei soziale, moralische oder zwischenmenschliche Faktoren nicht berücksichtigen, laut Bericht in der Zeitschrift Organizational Behavior and Human Decision Processes.

zahlen
Bild: Gerd Altmann

„Berechnungen auszuführen, ob sie sich nun auf Geld beziehen oder nicht, scheint es diesen Menschen leichter zu machen, sich durch unmoralisches / unethisches Verhalten, Vorteile zu verschaffen“, sagten Chen-Bo Zhong, Professor für organisatorisches Verhalten und Personalwesen an der Rotman School, Long Wang von der City University of Hong Kong und J. Keith Murnighan von der Northwestern University’s Kellogg School of Management.

Die Teilnehmer einer Versuchsreihe zeigten deutlich egoistischeres Verhalten in Spielen, in denen sie sich entscheiden konnten, ihre Eigeninteressen über die von Fremden zu stellen, nachdem sie an einer Unterrichtsstunde zu einem kalkulatorischem Wirtschaftskonzept teilgenommen hatten. Teilnehmer, die stattdessen einen Geschichtsunterricht zur industriellen Revolution besuchten, benahmen sich weniger egoistisch in den anschließenden Spielen.

Einen ähnlichen, aber geringeren Effekt gab es, wenn sie vor dem Spiel mathematische statt verbale Probleme lösen sollten.

Auch konnte die Wirkung reduziert werden, indem Nicht-Zahlenwerte auffälliger gemacht wurden. Die Studie zeigte weniger eigennützliches Verhalten, wenn den Teilnehmer nach den Berechnungen Bilder von Familien gezeigt wurden.

© PSYLEX.de – Quellenangabe: Organizational Behavior and Human Decision Processes / Rotman School, City University of Hong Kong, Northwestern University; Sept. 2014

Ähnliche Artikel, News

  • Entscheidungen über Schuld und Strafe
  • Entscheiden ohne Tunnelblick – Wie sich die kreative Suche nach Alternativen lohnt. Aktuelle Studien zeigen: Gerade dann, wenn Menschen kreativ und zielorientiert nach verschiedenen Handlungsoptionen Ausschau halten, steigt die Qualität ihrer Entscheidungen.


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren