ADHS und Suizid

ADHS und Suizid



Viele Männer und Frauen mit ADHS haben einen Suizidversuch hinter sich

22.12.2020 Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) kann bis ins Erwachsenenalter hinein negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben.

Eine landesweit repräsentative kanadische Studie der Wissenschaftlerinnen Esme Fuller-Thomson, Raphaël Nahar Rivière, Lauren Carrique und Senyo Agbeyaka von der University of Toronto zeigt, dass die Lebenszeitprävalenz von Suizidversuchen bei Frauen mit ADHS (24 %) deutlich höher war als bei Frauen ohne ADHS (3 %).

Erwachsene mit ADHS haben insgesamt viel häufiger einen Selbstmordversuch unternommen als Befragte ohne ADHS (14,0 % vs. 2,7 %). Eine von vier Frauen mit ADHS hatte demnach einen Suizidversuch unternommen.

Faktoren

Sechzig Prozent des Zusammenhangs zwischen ADHS und Suizidversuchen wurde abgeschwächt, wenn Depressionen und Angststörungen in der Lebensgeschichte berücksichtigt wurden.

Weibliches Geschlecht, niedriger Bildungsstand, Substanzmissbrauch, Depressionen und chronische häusliche Gewalt in der Kindheit wurden als unabhängige Faktoren für Suizidversuche von Menschen mit ADHS identifiziert.

Auch bei Männern mit ADHS war die Wahrscheinlichkeit eines Suizidversuchs höher als bei Männern ohne ADHS (9% vs. 2%).

Häusliche Gewalt

Erwachsene mit ADHS, die chronischer häuslicher Gewalt durch die Eltern ausgesetzt waren, hatten eine dreifach höhere Wahrscheinlichkeit für einen Suizidversuch als Gleichaltrige mit ADHS, die diese Widrigkeiten in der Kindheit nicht erlebt hatten.

Elterliche häusliche Gewalt wurde als „chronisch“ definiert, wenn sie mehr als 10 Mal aufgetreten war, bevor der Befragte 16 Jahre alt war.

Die Studie untersuchte eine national repräsentative Stichprobe von 21.744 Kanadiern, von denen 529 angaben, dass bei ihnen ADHS diagnostiziert worden war. Die Daten stammen aus dem Canadian Community Health Survey-Mental Health.

© PSYLEX.de – Quellenangabe: Archives of Suicide Research – https://doi.org/10.1080/13811118.2020.1856258



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren