Lockiophobie / Lochiophobie

Lockiophobie / Lochiophobie

Angststörungen – Phobien (weitere Phobien in der Phobie-Liste)

Die Phobie Lockiophobie

Die Lockiophobie ist wohl aufgrund eines Rechtschreib- und übertragungs-/Kopierfehlers entstanden. Richtig müßte es vielleicht eher Lochiophobie heißen. Diese gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die extreme Angst vor der Kindesgeburt, bzw. der Wochenfluss nach der Geburt (sogenannte Lochien).

Es gibt verschiedene Lochien: lochia alba, lochia rubra, lochia sanguinolenta, lochia serosa, lochio colpos. Die Lochien verändern sich in den ersten Wochen von blutig und überperiodenstark, dann abnehmend in der Menge, Farb- und Konsistenzverändernd über schleimig-rot (rosa), bräunlich (altes Blut) und dann zu bernsteinfarben-ausflussartig. Der Wochenfluss dauert in der Regel ca. 2–6 Wochen an.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Lyssophobie und Lilapsophobie.



Schreiben Sie einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren