Kloß(gefühl) im Hals Erfahrungen

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zum Thema Kloß im Hals (Psyche)

Globus hystericus

13.01.2018 Kommentar von Dilara:

Ich habe das Globus hystericus seit 2,5 monaten zusammen mit Panikattacken, starken Herzklopfen, Krampfadern etc. Alles schwankend!

Stress hatte ich zu Beginn des ganzen nichts, einige Monate vorher Ja. Deshalb konnte ich mir anfangs nicht erklären das das von stress kommt, trotz keinem organischem Befund bei sehr vielen Ärzten.

Ich habe sehr viel über das Globussyndrom gelesen, mich mit mehreren Unterhalten die das auch für eine längere Zeit hatten, und auf den Beschluss gekommen das das alles durch Traumata, Stress den man im Unterbewusstsein nicht bearbeitet hat und viele andere Dinge die uns nicht bewusst sind entstehen kann. Dies soll ein Zeichen von unserem Körper sein, dass es so nicht mehr weiter geht. Man muss anders mit dem umgehen was aktuell belastend wirkt, mehr für sich selben tun zB Sport, Meditation vorallem, gesunde Ernährung sowie ganz viel Ruhe sind natürliche Unterstützer in diesem Weg.

Ich habe das Kloßgefühl leider immer noch jeden tag und das manchmal 24 stunden am tag, was ich als tipp geben kann ( und ich habe sehr vieles ausprobiert) ist Tigerbalm! Einfach auf den Hals schmieren, dadurch das man in dem moment angespannt ist, löst das die anspannung und man kriegt wieder das Gefühl das man atmen kann. probierts aus

Kloßgefühl oder so im Hals

21.08.2017 Kommentar von Lilie:

Hallo ihr lieben

Wollte mal nachfragen, und zwar habe ich ab und zu das Gefühl als hätte ich einen Kloß oder so im Hals. Dadurch das Gefühl schlechter Luft dann zu bekommen…ab und zu Druck auf dem Dekoltee.

Kennt das einer von euch?
Blutuntersuchung war außer Vitamin D Mangel alles ok. Lunge abgehört, gut durchlüftet 😉
Schilddrüse in Verdacht gehabt, aber die Werte waren auch in Ordnung.

Glaube langsam ich werde verrückt.

23.09.2017 Kommentar von Jessica:

Ich habe auch seit 2 Monaten ein engegefühl im Hals und es geht nicht mehr weg es ist 24 Stunden da wirklich komisch. War bei vielen Untersuchung und keiner kann was sagen. das macht verrückt weil man nicht weiß was los ist und es ist so unangenehm immer zu denken man erstickt den ganzen tag. weiß auch nicht mehr weiter.

03.10.2017 Kommentar von Sabine:

Hallo,

Ja ich kenn das, ich hab das ganz oft, dass kommt von der Angst!

Das nennt man auch Globusgefühl!

Ich hab das wenn ich’s besonders mit der Panik hab, aber komischerweise meistens wenn ich keine akute Panik habe.

Ich denk das kommt davon das die Muskulatur in der Speiseröhre durch die Anspannung verkrampft ist.

Aber vielleicht gibt es momentan was in deinem Leben, was unausgesprochen ist?

Ach und du wirst nicht verrückt!

Eine Therapeutin von mir halt mal gesagt, die echt Verrückten fragen sich nicht ob sie verrückt sind 😉

25.11.2017 Kommentar von Lilie:

Hallo Sabine,
vielen dank für deine Antwort.
Ja bei mir kommt das Gefühl meistens auch wenn ich keine Angst oder Panik habe, erst wenn dieses Gefühl da ist, dann werd ich panisch 🙁

Meine größte Belastung ist der Tod meiner Mama vor 3 Jahren :'(
Ich durfte damals nicht mit der Familie reden, ich war die ganze Zeit im Kh bei ihr, meine Familie nicht. Habe ich versucht z.B. mit meiner Oma zu reden, bekam ich am Kopf geworfen, dass ich meine Mama nicht schlecht reden soll…ich sagte nur dass ich sie so sehr vermisse und ich es nicht ertragen kann…ist das schlecht reden? 🙁

Habe iwann komplett aufgehört zu reden und da begannen die Selbstverletzungen und das Kloßgefühl.

05.12.2017 Kommentar von Sabine:

Wow das ist hart, dass deine Familie da so reagiert.

Na dann wundert mich das nicht, dass du ein Klossgefühl im Hals hast, ich finde es schrecklich wenn man über sowas Tiefgreifendes nicht mal mit seiner Familie reden kann.

Mich wundert’s nicht dass du dadurch psychische Störungen bekommen hast!

Und du hast deine Mama damit nicht beleidigt.

Nur das Verhalten deiner Familie ist irgendwie krank!!

Entschuldige, dass ich das so frei herausgesagt hab.

Ach und ich hab aus eigener Erfahrung gelernt, dass man richtig krank werden kann, wenn man Gefühle unterdrückt und verdrängt.

LG

20.12.2017 Kommentar von Lilie:

Das verhalten von denen ist krank, da hast du schon recht. Und es tut vor allem weh.

Ich verschließe mich seitdem noch mehr…aber seitdem ich das tue werden die Symptome immer schlimmer :'(

Mein Hausarzt sagte ich bin körperlich gesund…eigentlich sollte man sich doch freuen.

Jetzt hatte ich wieder kurz eine Art Druck am Hals (Kehlkopf Nähe)… wieder sofort panisch.

25.11.2018 Kommentar von Jedi:

Das Globusgefühl kennen wohl einige. Für die Ursache gibt es wohl mehrerer Wahrheiten. Z.B. kann die Kloßempfindung auch durch Verdickungen und Verhärtungen im Bindegewebe / Faszien von Haut und Unterhaut und/oder an den Halsmuskeln sein.

Was kann ich gegen das Klosgefühl machen?

14.05.2020 Erfahrung von Caray:

Hallo zusammen
Leider leide ich jetzt auch seit 2 Monaten unter diesem Klosgefühl. Ich habe das 24h jeden Tag.
Ich war Arzt zu Arzt. Die denken es ist evtl psychisch und ich denke es könnte auch vom Hals kommen die Verspannungen. Nun, was kann ich dagegen machen? Es belastet mein Leben.

Globusgefühl

05.06.2020 Erfahrung von Hasilein:

Hallo,
auch ich leide seit über 1,5 Jahren fast jeden Tag 24 Std. an einem „Globusgefühl“. Es drückt und zieht an meinem Hals und Hinterkopf. Es fühlt sich alles um den Hals fest an. Weiterhin habe ich ab und an mal starke Hinterkopfschmerzen. Trotz Besuch bei mehreren unterschiedlichen Ärzten konnte man mir nicht helfen. Zudem habe ich vergrößerte (reaktive) Lympknoten die auch schon über 1,5 Jahren da sind. Nun hatte ich ca. nach einem Jahr Magenbeschwerden, sodass man ein Reflux festgestellt hat, welche auch für Globusgefühl bekannt ist.
Ich wäre für alle Tipps dankbar die mir helfen könnten die Schmerzen zu lindern vielleicht auch auf Dauer beenden.
LG
hasilein

Globusgefühl, Knoten in der Schilddrüse und Reflux

03.09.2020 Erfahrung von orchideen20:

hallo.habe das gleiche seit vier monaten…globus,knoten an der schilddrüse,reflux…hatte auch schon einige untersuchungen und die ärzte meinen das es psychisch ist,da meine mama vor einem halben jahr gestorben ist….. mein tip…m besten ist es sich abzulenken auch wenn es schwer fällt,indem man sport macht..bischen unter leute geht.auch buch lesen wäre nicht schlecht.

Weitere Erfahrungsberichte

11.11.2020 Erfahrung von Mümmel:

Hallo. Ich habe seit 4 Jahren ein Globus Gefühl im hals täglich, den ganzen Tag. einen Druck auf Hals und Kopf. Vor 4 Jahren hatte ich Blutarmut, bekam blutkonserven, ich dachte das Gefühl geht wieder weg. Nein, ich war immer wieder bei unzähligen Ärzten. Nur es ist nichts festzustellen.ich fühle mich bis heute nicht gut. Denke mit meinem immunsystem stimmt etwas nicht, meine blutwerte sind in Ordnung Lg
Wer hat einen tip für mich?

druck, stechen, brennen u.s.w

18.11.2020 Erfahrung von Franky:

Hallo. Seit 7 Monaten habe ich Probleme im Hals. Es fing nach einer Bronchitis an. Dabei musste ich so stark husten, dass es zu Einblutungen am Kehlkopf kam. Nun war ich bei unzählige Ärzte. Die Lymphknoten sind leicht geschwollen und der Rachen ist leicht gerötet. Ich habe manchmal einen Druck am Kehlkopf. Dann sticht es dann wieder an der rechten Mandel. Manchmal spüre ich auch ein brennen oder ziehen. Es treibt mir dann die Tränen in Augen und das Sprechen fällt kurz schwer. Ich habe mir psychologische Hilfe genommen. Ich bekomme es aber nicht in den Griff. Bin für jeden Ratschlag dankbar!!

Globussyndrom

28.12.2020 Erfahrung von Ylander:

Nach meiner Erkenntnis ist das Globusssyndrom wie auch andere Symptome Folge einer Überreaktion des vegetativen Nervensystems. Plakativ formuliert: es belastet etwas im Untergrund, was den Sympathikus triggert, und zwar Stress, Angst, Traumata etc.

Hier gilt es also, Lasten aufzuarbeiten.

Tipps für Linderung?

11.01.2021 Erfahrung von Zorro:

Ich habe seit ca. 2 Monaten diesen Kloss im Hals.
Die Angst das etwas Schlimmes dahintersteckt macht mich so fertig, dass ich Panikattaken bekomme.
Hat jemand Tips für eine kleine Linderung?



Erfahrungen / Kommentare zu “Kloß(gefühl) im Hals Erfahrungen”

  1. Hallo, ich hab das Gleiche..außerdem ständig Schleim im Hals,glaube auch das es Reflux plus Schilddrüsenstörung ist und das Ganze wahrscheinlich ausgelöst durch Streß der jahrelang anhielt…und es ist auch kein Ende in Sicht.Gutgemeinte Ratschläge wie: Entspann dich doch mal,geh mal Kaffeetrinken usw. hilft mir überhaupt nicht..und Psychopharmaka will und darf ich wegen einer Unverträglichkeit auch nicht,ich dreh noch durch…

  2. Erfahrung von Rosi : Habe schon viele Wochen den Kloss mit Schleim im Hals , habe alles probiert ! Am besten hilft bei mir der Käsepappel – Blätter- Tee aus der Apotheke, wenn ich den trinke geht es mir etliche Stunden besser, hoffe dass ich damit jemanden ein wenig helfen kann

  3. Das Kloßgefühl habe ich seit 2007/2008. Damals bin ich zum Arzt gerannt, weil ich dachte, es sei Krebs. Es war beängstiged. Ich bin täglich 20 Kilometer joggen gegangen, nur, um mir zu beweisen, dass ich ansonsten gesund bin! Heute habe ich das immer noch, allerdings bei extremem Stress. Wie man es lindern kann: mit Entspannung. Mit allem, was die Angst vertreibt. Denn ich glaube, es sind extreme Ängste, die wir uns nicht eingestehen. Seit längerer Zeit übe ich Yoga, und ja, ich singe Mantras. Laufe mit den Hunden durch den Wald und singe…Das hilft, auch wenn das abenteuerlich klingt. Euch allen alles Gute, und macht etwas, was Ihr liebt. Liebe ist das Gegenteil von Angst. Nur Mut!

  4. Hallo zusammen,

    auch ich habe seit Ende Februar 2021 so ein Stechen im Hals, als wurde ein Nussstückchen hinter der rechten Mandel sitzen, dass sich gefühlt auch bewegt. Also nicht immer gleich „präsent“ ist. Zudem auch verschleimt, und das Gefühl über was drüber schlucken zu müssen. Ich war bei etlichen HNO’s, bei der Magenspiegelung und im MRT, alles mehr oder weniger ohne Befund, bis auf die Tatsache, dass der Übergang von Magen zu Speiseröhre nicht richtig schließt. Nehme nun Säureblocker, die aber nicht wirklich zur Besserung beitragen…Seit knapp 4 Wochen bekomme ich nun auch schlechter Luft… Ich werde nun wie etlich andere auch, damit lernen müssen zu leben. Am Mittwoch habe ich meinen ersten Termin beim Psychologen, in der Hoffnung, dass er mir helfen kann, zu meinem alten, lebensfrohen Ich zu gelangen. Wünsche jedem, dass er seinen Weg findet, damit umzugehen!

Schreiben Sie uns zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren