Studiengang Wirtschaftspsychologie

Trendstudiengang Wirtschaftspsychologie: Hohe Frauenquote, viele private Anbieter und kaum Standorte im Osten

13.08.2020 Wirtschaftspsychologie als Alternative zum klassischen Psychologiestudium ist beliebt bei Studieninteressierten. Die allermeisten der noch vergleichsweise wenigen Angebote staatlicher Hochschulen sind zulassungsbeschränkt. Es gibt jedoch viele private Hochschulen, die das Fach anbieten und seltener Zulassungsbeschränkungen haben. Und auch regional gibt es große Unterschiede im Angebot, wie eine aktuelle Auswertung des CHE Centrum für Hochschulentwicklung zeigt.

Wirtschaftspsychologie existiert an deutschen Hochschulen erst seit 1998 als Studienangebot. Das damit vergleichsweise junge Studienfach ist u.a. für diejenigen eine interessante Alternative, denen der flächendeckende Numerus Clausus ein universitäres Psychologiestudium verwehrt. Es ist aber auch für diejenigen attraktiv, die Interesse an einem Psychologie-Studium haben und sich praxisorientiert und speziell für eine Tätigkeit in der Wirtschaft qualifizieren möchten. Spätere berufliche Einsatzgebiete für Absolventinnen und Absolventen liegen etwa im Bereich Personalentwicklung.Im Rahmen des CHE Hochschulrankings wurden alle 47 Fachhochschulen / Hochschulen für angewandte Wissenschaften befragt, die ein Studium der Wirtschaftspsychologie in Deutschland anbieten. Fachbereiche an 37 Hochschulen nahmen teil. Insgesamt fanden drei verschiedene Befragungen statt: Eine Befragung von Professorinnen und Professoren, eine Befragung der Fachbereiche sowie eine Befragung der Studierenden der Bachelor-Studiengänge. Die Daten wurden alle zwischen September 2019 und Januar 2020 mittels Online-Fragebögen erhoben. Autor der Publikation „Im Blickpunkt: Wirtschaftspsychologie im Spiegel des CHE Hochschulrankings“ ist Cort-Denis Hachmeister.

Quellenangabe: CHE Centrum für Hochschulentwicklung – Hachmeister, Cort-Denis: Im Blickpunkt: Wirtschaftspsychologie im Spiegel des CHE Hochschulrankings, Gütersloh, CHE, 2020 ISBN-Nr.: 978-3-947793-40-2, 34 S.

Ähnliche Artikel / News




Schreiben Sie bitte einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren