Behandlung, Therapie von Halluzinationen

Halluzinationen
Behandlung, Therapie

Psychische Symptome – Halluzinationen

Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt nur wenige Behandlungen für viele Arten von Halluzinationen. Jedoch für die durch psychische Erkrankungen verursachten Halluzinationen sollte ein Psychologe oder Psychiater aufgesucht werden, und die Therapie wird auf den Beobachtungen dieser Behandler basieren.

Antipsychotische und atypische antipsychotische Medikamente können auch eingesetzt werden, um die Krankheit zu behandeln, wenn die Symptome schwerwiegend sind und eine erhebliche Belastung verursachen.

Für andere Ursachen von Halluzinationen gibt es keine faktischen Belege, die eine Behandlung unterstützen, die wissenschaftlich geprüft und belegt ist. Jedoch kann der Verzicht auf halluzinogene Drogen und Stimulanzien, und eine Stressbewältigung, ein gesundes Leben und viel Schlaf dazu beitragen, die Prävalenz von Halluzinationen zu reduzieren. In allen Fällen von H. sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen und über die spezifischen Symptome aufgeklärt werden.

AVATAR-Therapie vielversprechend bei auditiven verbalen Halluzinationen

28.11.2017 Die AVATAR-Therapie, bei der Stimmen-hörende Patienten einen Dialog mit einer digitalen Vertretung (Avatar) des mutmaßlichen Verfolgers führen reduziert die Schwere der anhaltenden auditiven verbalen Halluzinationen laut einer in The Lancet Psychiatry veröffentlichten Studie.

Die Stimme des virtuellen Verfolgers kommt dabei vom Therapeuten, der dem Avatar im Laufe der Behandlung weniger feindselig werden lässt und ihm weniger Macht zugesteht.

ohr

Dr. Tom K.J. Craig vom King’s College London und Kollegen untersuchten die Wirkung der AVATAR-Therapie auf auditive verbale Halluzinationen bei Patienten im Alter von 18 bis 65 Jahren mit einer klinischen Diagnose aus dem Schizophrenie-Spektrum oder einer affektiven Störung.

150 Teilnehmer wurden randomisiert und erhielten eine AVATAR-Therapie oder eine unterstützende Beratung im Verhältnis 1:1. Forschungsbeobachter, die bei der Therapiezuweisung verdeckt wurden, führten zu Studienbeginn, nach 12 und 24 Wochen Bewertungen durch.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass 83 Prozent der Teilnehmer das primäre Ergebnis der Abnahme der auditiven verbalen Halluzinationen nach 12 Wochen erreichten, gemessen an der Gesamtpunktzahl bei der psychotischen Bewertungsskala für auditive Halluzinationen (PSYRATS-AH).

Nach 12 Wochen war die Reduktion des PSYRATS-AH-Gesamtscores bei Personen in der AVATAR-Therapie-Gruppe im Vergleich zur unterstützenden Beratungsintervention signifikant höher (mittlerer Unterschied, -3,82).

Diese kurze, zielgerichtete Therapie war nach 12 Behandlungswochen effektiver als eine unterstützende Beratung bei der Linderung der chronischen auditiven verbalen Halluzinationen, schreiben die Autoren.

Zwei Autoren haben Patente auf das AVATAR-System angemeldet.

© PSYLEX.de – Quellenangabe: King’s College London; The Lancet Psychiatry – DOI: http://dx.doi.org/10.1016/S2215-0366(17)30427-3; Nov. 2017

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Thema.

Ähnliche Artikel

  • Kann Musikunterricht helfen, psychotische H. zu reduzieren?
    zum Artikel
  • Halluzinationen, Wahnvorstellungen kommen häufiger vor als angenommen
    mehr
  • Stimmen hören: Kommt auch bei Nicht-Schizophrenen vor
    zum Artikel


Schreiben Sie uns zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren