Angst vor roter Ampel – Erfahrungen

Angst vor roter Ampel

Angst-Psychologie – Angst

Panikattacken an roten Ampeln

17.03.2018 Kommentar von smile:

Hallo,
ich hab ja seit einiger Zeit so ein rote ampel problem,weil ich an zwei roten ampeln ne heftige panikattacke bekam.Heute hab ich mich mal auf eine bank in umittelbarer nähe einer ampel gesetzt und die leute im auto beobachtet und mir immer vorgestellt wie ich jetzt da drin sitze und warten müßte.

Ich hab angefangen zu zählen wielange die ampel rot ist und werde beim nächsten auto fahren es auch mal an einer versuchen mich so zu beruhigen.Haltet ihr das für ne dumme maßnahme was ich heut gemacht habe oder meint ihr das es was bringt?

Hab ja nur angst ne panikattacke wieder an einer ampel zu bekommen und net wegzukönnen.

21.03.2018 Kommentar von Sami:

Alles, was Dir helfen könnte, kann nicht dumm sein.

Die Idee ist gar nicht so schlecht, vielleicht sollte ich das auch mal machen.

22.03.2018 Kommentar von uuu:

egal was du machst, wenn du an der ampel stehst.. zählen, musik hören, telefonieren, dich konzentrieren…

solang es klappt ist doch alles besser als über die rote ampel zu fahren oder zu meiden..

mir fällt gerade noch was ein, was ich bei meinem letzten ampelgespräch ganz vergessen hatte zu erwähnen.

mir wurde mal in der tagesklinik was von einem guten ablenkspiel erzählt.
5 Dinge

die du siehst
..riechst
…spürst

das habe ich auch mal versucht einige zeit nebenbei an ampeln zumache.

hilft auch bei anderen sachen wo man die ablenkung sucht.

kennst du das ?

10.02.2019 Erfahrung von oey:

einfach irgendetwas tun…. und zwar kurz bevor du zur ampel kommst. eine minute ist echt nicht lang, das schafft man!

19.05.2019 Erfahrung von arc:

Wenn möglich, versuche einen Schritt weiter zu gehen und zum Beispiel mit dem Fahrrad vor der Ampel zu warten. Da is der Schwierigkeitsgrad dann schon etwas höher.
Vielleicht kannst du auch schon als Beifahrer im Auto eines Bekannten oder so vor der Ampel warten. Du könntest da ja jederzeit aussteigen. Also bis Montag kannst du noch ordenlich üben. 😉

14.07.2019 Erfahrung von smily:

hallo,

also ich hab mal eine taktik probiert und einfach angefangen laut zu zählen und dabei die ampel angeschaut und wieder weg im auto was gesucht usw. Meine angst hat sich schon reduziert wenigstens beim fahren und an den ampel dauert es jetzt länger bis die angst anfängt hochzusteigen. Ich versuche mich mit den gedanken abzulenken und zähle dann was im auto. Ein super Tip.

Weitere Erfahrungen mit der Ampelphobie

19.04.2021 Erfahrung von reni:

Hallo, habe seit ca. 3 Jahren Panikatacken bei roten Ampeln, erst heute wieder, ich versuche mich mit allen Mitteln, die hier beschrieben sind abzulenken, es ist noch nicht besser. Mit Geruch habe ich es noch nicht versucht. Es ist eine ganz üble Sache, vor allem, wenn man sehr gern Auto fährt. Die Ursache müsste man kennen, vielleicht ein schlimmes Erlebnis, Klastosphobie oä. Ich kann auch in keie Fahrstühle und enge Räume, da habe ich die selben Probleme. Das mit den Ampeln kannte ich bis vor ca. 3 Jahren gar nicht. Es ist aber bei mir besser, wenn ich jemanden als Beifahrer habe, die Unterhaltung lenkt ab. Mehr Erfahrung nehme ich gern zur Kentnis.
Alles Gut und danke Christa



Schreiben Sie bitte einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren