Angst von Analthrombose – Erfahrungen

Angst vor Analthrombose

Angst-Psychologie – Ängste

Erfahrungen mit der Angst vor einer Analthrombose

Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Seit Jahren ein Hämhorridenleiden

20.03.2018 Kommentar von vogel:

Hallo,

ich hab schon seit Jahren ein Hämhorridenleiden und nie Probleme gehabt. Letztens war halt doch recht viel Blut dabei und das hat am nächsten Tag auch noch leicht geblutet. Nach einer obligatorischen Begutachtung vor dem Spiegel stellte ich panisch fest, dass hier ein kleine blauschwarze Blase (Steckkopfnadelgroß) war, welche blutet. Vor lauter Angst vor Krebs, oder was schlimmeren, bin ich sofort ins Krankenhaus. Dorten hat man mir gesagt, es sei harmlos – es ist nur eine Thrombose und man hat mir Zäpfchen verschrieben, welche ein Lokalanastätika drinnen haben und Cortison. Angeblich soll das in 2-3 Tagen besser sein. Es blutet immer wieder ganz leich (sieht man am WC Papier, auch wenn ich nicht Stuhl hatte) und ich hab nur tierische Angst, dass das nicht mehr aufhört und ich starke Schmerzen bekommen werde 🙁

Es gibt hier nicht viel. zufälliger Weise jemanden, der sowas schon mal gehabt hat und mich beruhigen kann?

22.03.2018 Kommentar von Marie:

Hallo,

ich kann dich da definitiv beruhigen, ich hatte Ähnliches schon sehr oft – auch Analthrombosen – es tut voll weh und is unangenehm, aber schlimm ist es nicht, es dauert ein bisschen bis es weg geht. Ich habe dann immer einwürfel gemacht und in ein stofftaschentuch eingewickelt und drauf gedrückt, das hat mir sehr geholfen und hat sich schnell gebessert. Gute Besserung.

23.03.2018 Kommentar von vogel:

Ich danke Dir mal für die rasche und ermutigende Antwort! Das beruhigt mich natürlich schon mal ein wenig!

Ich hätte da noch zwei Fragen: Ist das wirklich normal, dass das bissil Blut am WC Papier (auch ohne vorher Stuhl gehabt zu haben) ein paar Tage zu sehen ist bzw. das so lange braucht bis es heilt?

Das zweite wäre: Hattest Du schon mal eine Darmspiegelung machen müssen? Ich hatte es noch nicht, weil scheinbar es auch kein Arzt es für notwendig empfunden hat, der mich angesehen habe. Ich gehe da natürlich gleich in die Richtigung Darmkrebs usw.. aber eine Darmspiegelung, da hätte ich auch Panik, weil es ja in einigen Fällen starke Komplikationen geben kann. Es ist da ein kleiner Teufelskreis 🙁

27.03.2018 Kommentar von Marie:

Hallo. Nein ich hatte bisher keine darmspiegelung. Weil die Analthrombose wieder weggegangen ist und in großen Abständen wiederkommt. Das Blut is normal. Du musst dir vorstellen das is ja wie n Bluterguss quasi die Falte is gefüllt mit Blut und deswegen kann das schon passieren. Es kann auch ganz aufgehen dann blutet es ziemlich. Oder aber es geht durch Kühlung zurück. Seltsam deswegen hab ich mir nie große Sorgen gemacht. Obwohl ich mir bei so vielem ständig selber Panik mache. Deshalb Wahrscheinlich auch bisher keine Darmspiegelung.



Schreiben Sie bitte einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren