Frontallappen, Stirnlappen des Gehirns

Frontallappen, Stirnlappen, Lobus frontalis (Gehirn)

Gehirn – Anatomie

Definition und Anatomie

Nicht zu verwechseln mit dem präfrontalen Cortex.

Der Frontallappen (auch Stirnlappen oder Lobus frontalis genannt) an der Vorderseite des Gehirns gelegen, ist der größte der vier großen Lappen der Großhirnrinde (Cortex cerebri) im Säugetiergehirn. Der Stirnlappen befindet sich an der Vorderseite jeder zerebralen Hemisphäre und befindet sich vor dem Scheitellappen (Parietallappen) und oberhalb und vor dem Schläfenlappen (Temporallappen).

frontallappen
Bild: Frontallappen (grün markiert)

Der Lobus frontalis ist vom Parietallappen durch eine Rille zwischen den Geweben getrennt, dem sogenannten zentralen Sulcus, und von dem Schläfenlappen durch eine tiefere Rille, dem sogenannten lateralen Sulcus (Sylvian Fissur).

Der vorderste abgerundete Teil des Stirnlappens (wenn auch nicht gut definiert) ist bekannt als der Polus frontalis oder Stirnpol, einer der drei Pole des Großhirns.

Der präzentrale Gyrus, der den hinteren Rand des Frontallappens bildet, enthält den primären motorischen Cortex, der die willentlichen Bewegungen bestimmter Körperteile kontrolliert.

Der Stirnlappen enthält die meisten Dopamin-sensitiven Neuronen in der Hirnrinde. Das Dopaminsystem ist mit Belohnung, Aufmerksamkeit, kurzzeitigen Gedächtnisaufgaben, Planung und Motivation verbunden. Das Dopamin begrenzt und wählt die sensorischen Informationen aus, die vom Thalamus zum Vorderhirn gelangen.

Struktur

Auf der Seitenfläche des menschlichen Gehirns trennt der zentrale Sulcus den Stirnlappen vom Parietallappen. Der laterale Sulcus trennt den Lobus frontalis vom Schläfenlappen.

Der Stirnlappen kann in ein laterales, polares Orbital (oberhalb des Orbits, auch als basal oder ventral bezeichnet) und medialen Teil aufgeteilt werden. Jeder dieser Teile besteht aus einem bestimmten Gyrus:

  • Lateraler Teil: seitlicher Teil des oberen frontalen Gyrus, mittleren frontalen Gyrus, unteren frontalen Gyrus.
  • Polarteil: transversaler frontopolarer Gyri, frontomarginaler Gyrus.
  • Orbitalteil: seitlicher Orbitalgyrus, anteriorer Orbitalgyrus, posteriorer Orbitalgyrus, medialer Orbitalgyrus, Gyrus rectus.
  • Medialteil: medialer Teil des oberen frontalen Gyrus, cinguliärer Gyrus.

Die Gyri sind durch Sulci getrennt. Z. B. liegt der präzentrale Gyrus vor dem zentralen Sulcus und hinter dem präzentralen Sulcus. Die oberen und mittleren frontalen Gyri werden durch den oberen frontalen Sulcus geteilt. Die mittleren und unteren frontalen Gyri werden durch den unteren vorderen Sulcus geteilt.

News, Forschung

  • Verantwortlich für die Tagträume
    zum Artikel
  • Mangel an Empathie: bei Psychopathen wie Hirnverletzten
    zum Artikel
  • Verantwortlich für die Tagträume
    zum Artikel
  • Impulsive, schlechte Entscheidungen bei ADHS aufgrund undifferenzierter Lernprozesse in der Mitte des Frontallappens des Gehirns
    zum Artikel
  • Veränderungen in der Struktur des Stirnlappens in den Gehirnen und auch bei der Gehirnaktivität von Misophonikern
    zum Artikel
  • Konnektivitätszunahmen zwischen Amygdala und Lobus frontalis mit der langfristigen Genesung von Psychose verbunden
    zum Artikel


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren