Musiktherapie bei Lungenerkrankungen (COPD)

Musiktherapie bei Lungenerkrankungen (COPD)

Psychotherapieformen – Musiktherapie

Musiktherapie steigert Wirksamkeit der Lungenrehabilitation

musikinstrument-saxophon
Bild: Unsplash

28.12.2015 Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenkrankheit (COPD) oder einer anderen chronischen Erkrankung der Atemwege können durch Musiktherapie in Verbindung mit einer Standardrehabilitation profitieren laut einer Studie des The Louis Armstrong Center of Music and Medicine am Mount Sinai Beth Israel.

Die in der Zeitschrift Respiratory Medicine veröffentlichte Forschungsarbeit sah Verbesserungen bei den Symptomen, dem psychischen Wohlbefinden und der Lebensqualität verglichen mit Patienten, die nur die Standardrehabilitation allein erhielten.

Die 68 Studienteilnehmer waren mit chronischen Erkrankungen der Atemwege – darunter auch COPD – diagnostiziert worden. Über sechs Wochen besuchte eine randomisierte Gruppe dieser Patienten wöchentliche Musiktherapiesitzungen. Jede Sitzung wurde von zertifizierten Musiktherapeuten geleitet und beinhaltete Livemusik, Visualisierungen, Spielen von Blasinstrumenten und Singen, wobei Atemkontrolltechniken integriert wurden.

© PSYLEX.de – Quellenangabe: Mount Sinai Beth Israel, Respiratory Medicine; Dez. 2015



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren