Transference-Focused-Psychotherapy
Übertragungsfokussierte Psychotherapie

Psychotherapieformen - Behandlungsmethoden

Definition

Übertragungsfokussierte Psychotherapie - oder im Englischen Transference-focused Psychotherapy (TFP) ist eine stark strukturierte, zweimal wöchentlich modifizierte psychodynamische Behandlung auf der Grundlage Otto Kernbergs Objektbeziehungsmodell der Borderline-Persönlichkeitsstörung. Sie wurde deshalb auch zuweilen übertragungsfokussierte, psychodynamische Therapie der Borderline Störung genannt.

TFP hat sich als eine wirksame Behandlung bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) herausgestellt. TFP ist eine von einer Reihe von Behandlungsformen, die scheinbar hilfreich bei der Behandlung von BPS sind; jedoch konnte nur TFP bislang demonstrieren, dass sie die Art ändern, wie die Patienten über sich selbst in Beziehungen denken.

Das Therapiemanual wurde von Otto Kernberg, John Clarkin und Frank Yeomans entwickelt. Der Hauptfokus der Therapie richtet sich auf die Übertragungsbeziehung zwischen PatientIn und TherapeutIn.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter