Aphenphosmophobie – Aphephobie

Aphephobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Aphenphosmophobie

Die Aphenphosmophobie (auch Aphephosmophobie, Aphephobie) gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhafte Angst vor Berührungen. Bei dieser Angststörung meidet der Aphephobiker körperlichen Kontakt zu anderen; er leidet grosse (psychische) Qualen, wenn ihn jemand berührt.
Aphephobie oder Aphenphosmophobie ist aus dem Griechischen abgeleitet: aph=von, weg von, Separation; phobos=Furcht.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Aphephosmophobie und Aquaphobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren