Aphesmophobie – Aphephosmophobie

Aphesmophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Aphesmophobie

Die Aphesmophobie (auch Aphephosmophobie, wobei ich nicht sagen kann, wo der Unterschied liegt oder ob es überhaupt einen gibt oder ob eines der beiden Wörter falsch geschrieben wurde) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die pathologisch übertriebene Angst vor Berührungen. Bei dieser Angststörung meidet der Aphesmophobiker berührt zu werden. Oft macht schon Berührung beim Händeschütteln grosse Angst. Situationen, Gegebenheiten, wo dies normalerweise geschieht, werden nicht aufgesucht, z.B.: Empfänge, Besuche etc. Oftmals steckt dahinter eine grosse Angst mit Krankheitserregern angesteckt zu werden, oder Schmutz, Dreck vom anderen zu empfangen.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Apiophobie und Anthrophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren