Autophobie (Angst vorm Alleinsein)

Autophobie

Angststörungen-Phobien

Die Angst vor dem Alleinsein

Die Autophobie (siehe auch Monophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die Angst vor sich selbst / auf sich allein gestellt zu sein oder überhaupt alleine zu sein. So kann der Autophobiker z.B. andauernd die Zwangsgedanken haben, dass er jemandem (oder sich selbst) Schaden zufügt / durchdreht, wenn er allein ist. Das Wort Autophobie kommt aus dem Griechischen und bedeutet: aut(o) = selbst, auf sich bezogen und phobos = Angst.

Beispiele für ähnliche spezifische Phobien: Isolophobie und Monophobie.

Weitere News aus der Forschung

  • Nicht wenige Menschen würden lieber irgendetwas (anderes) tun – sogar noch eher sich selbst verletzen – als eine ruhige Zeit mit sich und ihren eigenen Gedanken zu verbringen
    zum Artikel
  • Einsamkeit bringt alte Menschen um
    zum Artikel
  • Alleinsein als Quelle der Emotionsregulation
    zum Artikel


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren