Bibliophobie

Bibliophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Bibliophobie

Die Bibliophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die Angst vor Büchern und Orten, wo sich viele Bücher befinden (Bibliotheken, Buchhandel etc.). Das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Biblio = Buch (stammt von Byblos ab, einer phönizischen Stadt, die Papyrus exportierte); phobos = Angst.

Verwandte Wörter mit dem Prefix Biblio: Biblioklast, jemand, der Bücher zerstört; Bibliolatrie, jemand der Bücher übertrieben verehrt; Bibliomantie, Wahrsagung aus Buchtextstellen; Bibliophilie, jemand der Bücher liebt; Bibliomanie, übertriebene Vernarrtheit in Bücher; Bibliophagie, das Aufessen von Büchern (als Zwang oder als Strafe); Bibliosophie, Kunst des Büchersammelns.

Beispiele für andere spezifische Phobien: Arsonphobie und Crystallophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren