Canophobie

Canophobie

Angststörungen-Phobien

Angst vor Hunden

Die Canophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die übersteigerte krankhafte Angst vor dem Hund, vor Hunden. Bei dieser Angststörung meidet der Canophobiker die Nähe von Hunden; wenn er einen Hund sieht, macht er einen grossen Bogen um ihn. In der Regel hat der Canophobiker traumatische Erlebnisse mit Hunden gehabt…muß aber nicht sein: Jahrelange mediale Einflussnahme mit entsprechenden Berichten reichen bei vielen Menschen auch schon, um eine Canophobie zu errichten.
Das Wort wird übersetzt: canis (lateinisch) = Hund; phobos = Furcht.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Kynophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren