Cibophobie Zibophobie

Cibophobie – Zibophobie

Angststörungen-Phobien

Angst vor Nahrung; Angst zu essen

Die Cibophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die Angst vor Nahrung; Angst zu essen. Damit einher geht oft die Abscheu vor dem Akt der Nahrungsaufnahme oder/und dem Essen selbst (Veganer, Vegetarier lehnen manchmal aus Angst – meistens jedoch aus Überzeugung – Fleisch ab). Oftmals werden bestimmte Arten / Klassen von Nahrung abgelehnt.

Bestimmte Religionen verbieten Fleisch von bestimmten Tieren (Hindus dürfen keine Kühe essen, viele Hindus sind Vegetarier aus Achtung vor den Tieren; Moslems und Juden dürfen kein Schwein essen); wenn eine Person solch ein Fleisch aus Versehen isst oder dazu gezwungen wird, darf er sich übergeben oder sich für Tage schlecht fühlen.

Das Wort Cibophobie wird übersetzt: cibo-,cibal- (lateinisch) = Essen, Nahrung; phobos= Angst.

Beispiele für andere spezifische Phobien: Carcinophobie und Chirophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren