Coimetrophobie Koimetrophobie

Coimetrophobie

Angststörungen-Phobien

Angst vor Friedhöfen

Die Coimetrophobie (Koimetrophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte Angst vor Friedhöfen. Der Coimetrophobiker meidet die Nähe zu Friedhöfen bei Tag und Nacht. Das Wort Coimetrophobie wird aus dem Altgriechischen folgendermaßen übersetzt: koimeterion = Schlafstelle, Bestattungsplatz; phobos = Angst.
Im Gegensatz dazu gibt es auch die coimetromanie, koimetromanie: also die abnormale Attraktion zu und Sehnsucht nach Friedhöfen.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Bufonophobie und Asthenophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren