Egophobie (Angst vor den eigenen Gedanken)

Egophobie (Angst vor den eigenen Gedanken)

Angststörungen – Phobien

Angst vor eigenen Gedanken, Verhalten – die Phobie Egophobie

Die Egophobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die pathologisch übertriebene Angst vor sich selbst, dem eigenen Tun und Handeln, den eigenen Gedanken. Bei dieser Angststörung fürchtet der Egophobiker z.B. sich mit den eigenen Gedanken und Handeln auseinanderzusetzen, er vermeidet nach Möglichkeit diese Auseinandersetzung und flüchtet sich in Zerstreuung und Ablenkung und vermeidet es allein zu sein (dies trifft auf ziemlich viele Menschen in unserer heutigen Welt zu).

Das Wort Egophobie setzt sich zusammen aus: ego (lat.)= ich; phobos(griech.)= Angst.



Schreiben Sie bitte einen Kommentar / Ihre Erfahrung zu diesem Thema. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren