Unterstützen Sie bitte PSYLEX durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Epistaxiophobie

Epistaxiophobie

Angststörungen – Phobien (weitere Phobien in der Phobie-Liste)

Angst vor Nasenbluten

Die Epistaxiophobie gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhafte Angst vor Nasenbluten. Der Epistaxiophobiker hat Taschentücher dabei um für den Notfall gerüstet zu sein; er vermeidet Tätigkeiten, die ein Nasenbluten auslösen könnten.



Beiträge zu “Epistaxiophobie”

  1. Beim Gedanken an Nasenbluten tritt bei mir Übelkeit und Schwächegefühl ein. Zum Glück habe ich eigentlich nie Nasenbluten, bisher nur einmal nach einer Operation an der Nase, weshalb ich eher Angst habe, dass andere Nasenbluten in meiner Anwesenheit bekommen könnten.

  2. Sobald ich Nasenbluten habe, fühle ich wie mein Körper hochfährt und auf Panik-Modus schaltet. Ich kann mich kaum auf den Beinen halten und drohe ohnmächtig zu werden.
    Wenn ich nach draußen gehe (besonders außerhalb meines Wohnortes) ist plötzliches Nasenbluten eines meiner ersten Bedenken.

  3. Ich leider auch darunter, und hatte Zeiten wo ich immer Taschentücher in meinem Bett hatte, und ein Nasses Tuch im Nacken, für den Fall der Fälle. Ich habe relativ oft Nasenbluten, und falle immer direkt in Panik. Meine Herzfrequenz steigt, und ich gerate in einen Schock, der nicht einfach zu handhaben ist. Ich leide unter dieser Störung. Ich wünsche allen die darunter leiden das beste! Glaubt an euch, ich schafft das.

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.