Epistemophobie

Epistemophobie

Angststörungen-Phobien

Angst vor Wissen

Die Epistemophobie (siehe auch Gnosiophobie) gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte irrationale Angst vor Wissen. Bei dieser Angststörung meidet der Epistemophobiker alles was ihn über (gewisse) Umstände aufklären könn(t)en: Krankheiten, Politik, Verbrechen etc.

Was auf dem ersten Blick unsinnig erscheint – da Wissen bekanntlich Macht ist: Unwissen kann manchen Menschen vermeintlich Vorteile bringen: Der Fleischesser will nicht wissen, was er isst; der Nicht-Wähler will nichts über die politischen Zustände wissen etc.

Das Wort Epistemophobie ist altgriechisch beeinflusst: epistemo-,epistem-: Wissen, Verständnis, Glaube; phobos=Angst. Epistemophobiker blenden aus, was sie nicht wissen wollen.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren