Glossophobie

Glossophobie

Angststörungen-Phobien

Angst vor Publikum / in der Öffentlichkeit zu reden

Die Glossophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die starke krankhafte Angst vor Publikum / in der Öffentlichkeit zu sprechen / eine Rede führen zu müssen. Bei dieser Angststörung meidet der Glossophobiker in Situationen zu geraten, in denen er vor anderen sprechen muß. Er versucht sich, durch vielfältig variierende Entschuldigungen, davor zu drücken, vor anderen zu sprechen. Je nach Ausprägungsgrad, kommt es auch vor, dass der Phobiker schon Angst bekommt, wenn er vor kleineren Gruppen spricht, bei sehr starker Ausprägung, sogar schon bei Gruppen von drei und zwei Menschen.
Glossophobie kommt aus dem Altgriechischen: phobos=Angst; glosso-,gloss-= Zunge, Sprache, Rede.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren