Homoerotophobie

Homoerotophobie

Angststörungen-Phobien

Angst vor erotischer Homosexualität

Die Homoerotophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die extreme Angst vor erotischer Homosexualität. Bei dieser Angststörung meidet der Homoerotophobiker die Nähe zu Homosexuellen (zu weiblichen, männlichen, oder beiden), homoerotischen Bildern, Darstellungen etc.

Das Wort Homoerotophobie besteht aus den griechischen Wörtern: homo= gleich; eroto = Liebe, lieben; phobos=Angst. Das erste Mal wurde es wohl von Wainwright Churchill’s Buch: Homosexual Behavior Among Males, benutzt.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren