Koinoniphobie

Koinoniphobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Koinoniphobie

Die Koinoniphobie (coinoniphobie) gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die extreme Angst vor:

1. Räumen, in denen viele (bzw. dem Phobiker zu viele Menschen versammelt sind),
2. Orte, an denen sich, für den Phobiker, zu viele Menschen aufhalten.

Bei dieser Angststörung meidet der Koinoniphobiker also Ansammlungen von zu vielen Menschen (vor allem in Räumlichkeiten).

Koinoniphobie kommt aus dem Griechischen: phobia = Angst; coino-,koino-= zusammen, teilen (im Sinne von: etwas miteinander teilen).



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren