Mastigophobie

Mastigophobie

Angststörungen-Phobien

Angst vor körperlicher Bestrafung

Die Mastigophobie ist eine spezifische Angst und bezeichnet die übersteigert krankhafte Angst vor körperlicher Strafe, Bestrafung; ausgepeitscht zu werden. Bei dieser Angststörung meidet der Mastigophobiker alles was ihn dahin führen könnte, dass man ihn prügelt, bestraft oder seiner Meinung nach bestrafen könnte. Bei grosser Ausprägung der Angst, fragt er sich bei vielen Handlungen, ob er dafür eine Bestrafung, körperliche Züchtigung bekommen könnte. Das Wort Mastigophobie kommt aus dem Griechischen: mastig-, mastigo- = Peitsche, auspeitschen; phobos= Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Maieusiophobie und Malaxophobie.

Weitere News aus der Forschung

  • Neue Forschungsarbeit zeigt: Schlagen (körperliche Bestrafung) verstärkt die Verhaltensproblematik von Kindern.
    zum Artikel
  • Körperliche Züchtigung und die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit
    zum Artikel


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren