Olfactophobie – Olfaktophobie

Olfactophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Olfactophobie: Angst vor Geruch und Gestank

Die Olfactophobie bzw. Olfaktophobie (siehe auch ähnliche Phobien: Osmophobie oder Osphresiophobie) gehört zu den spezifischen Angststörungen und bezeichnet die krankhafte Angst vor Geruch und Gestank. Bei den Olfactophobikern liegt eine starke Geruchsempfindlichkeit vor, die den Betreffenden z.B. daran hindert, Orte oder Personen aufzusuchen, die seiner Empfindung nach zu sehr „stinken“: Personen mit stärkeren Körpergeruch oder zu starkem Einsatz von „Duftstoffen“, Küchen, öffentliche Toiletten, Raucher, Kneipen etc. Das Wort Olfactophobie setzt sich zusammen aus: olfacere (lateinisch) = riechen, phobos (griechisch) = Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Osmophobie oder Osphresiophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren