Psellismophobie

Psellismophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Psellismophobie: Angst vorm Stottern

Die Psellismophobie ist eine spezifische Angststörung und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vorm Stottern, dass man in Gesellschaft anfängt zu stottern. Bei dieser Angststörung meidet der Psellismophobiker Situationen, in denen er sprechen muß…er könnte ja stottern.
Herkunft des Wortes Psellismophobie: psellism-,psellismo- (griechisch)=stottern, Gestotter; phobia:Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Potamophobie und Placophobie.

Weitere News aus der Forschung

  • Stottern und das Gehirn: Stoppsignale in Hirnregionen verhindern flüssiges Sprechen – Ursache: Zu starke Hemmung der Sprechbewegungen durch Überaktivität in rechter Hirnhälfte.
    zum Artikel
    zum Artikel


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren