Radiophobie

Radiophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Radiophobie: Angst vor Strahlung, Röntgenstrahlen

Die Radiophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhaft übersteigerte Angst vor Strahlung, Röntgenstrahlen – Angst verstrahlt. Bei dieser Angststörung meidet der Radiophobiker die Nähe zu Atomkraftwerken etc. Bei manchen herrscht ständige Angst, irgendwo würde ein Atomkraftwerk hochgehen oder dergleichen. Nach Tschernobyl wurde der Begriff Radiophobie von Behörden oft abschätzig und verniedlichend eingesetzt.
Es gibt aber auch die Phobiker, die lediglich vor den Röntgenstrahlen in medizinischen Apparaten fürchten und sich nicht röntgen lassen wollen.

Wortherkunft von Radiophobie: phobos (griech.)=Furcht; radio-,radi-,rad-(lat.)=Strahlung.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Pyrophobie und Ranidaphobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren