Siderodromophobie

Siderodromophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Siderodromophobie: Angst vor Zugreisen

Die Siderodromophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die krankhafte Angst vor Zugreisen. Die Angst bezieht sich nicht nur auf das Verreisen mit der Bahn, sondern kann sich auch auf die Züge selbst, auf Bahnhöfe, Zugpersonal etc. ausweiten. Das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet: sideros = Eisen; dromos = Lauf; phobos = Angst.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Teniophobie und Merinthophobie.



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren