Was tun bei Angst?

Was tun bei Angst?

Psychische Störungen – Angststörungen

Niemand ist immun gegen Angst. Angst ist auch eine natürliche Emotion, die lebensnotwendig ist. Aber einige Menschen scheinen mit den Schwierigkeiten des Lebens besser fertigzuwerden als andere.

Wenn Sie dazu tendieren, sich mehr zu beunruhigen, mehr Ängste oder gar eine Angststörung entwickeln, und das Leben weniger zu genießen, bietet die Anxiety and Depression Association of America diese Vorschläge an:

Was Sie tun können?

  • Hören Sie mit dem was Sie grade tun auf, und entspannen Sie sich. Hören Sie Musik, meditieren Sie oder lassen Sie sich eine Massage geben.
  • Lassen Sie keine Mahlzeiten aus und behalten Sie eine gesunde, ausgewogene Ernährung bei; reduzieren Sie Koffein und Alkoholkonsum.
  • Schlafen Sie ausreichend und regelmäßig.
  • Geben Sie die Idee auf, dass Sie alles kontrollieren müssen oder können. Konzentrieren Sie sich darauf, Ihr Bestes zu tun, und vergessen Sie nicht hin und wieder zu lachen.
  • Übernehmen Sie ehrenamtliche Tätigkeiten in Ihrer Gemeinde.
  • Suchen Sie emotionale Unterstützung von Freunden und Familie.

Quelle: Anxiety and Depression Association of America. Sep. 2012

Und wenn Sie so starke Ängste haben, dass Sie bestimmte Dinge oder Situationen vermeiden möchten und dies Ihr Leben stark einschränkt, sollten Sie zu einem Psychotherapeuten / Psychologen gehen. Möglicherweise liegt bei Ihnen eine Angststörung vor.

Ähnliche Artikel

Was tun bei Lampenfieber?



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren