Magersucht-Behandlung: Tagesklinik vs. Klinik

Anorexie, Magersucht, Anorexia Nervosa:
Tagesklinik vs. Klinik

Gestörtes Essverhalten – Anorexie

08.04.2014 Laut einer aktuellen deutschen Studie, lässt sich Anorexia nervosa – auch als Magersucht bekannt – in Tageskliniken genauso gut behandeln wie in stationären Therapien.

“Anorexia nervosa – Magersucht – ist die psychische Erkrankung mit der höchsten Mortalität und bei Mädchen die dritthäufigste chronische Erkrankung des Jugendalters”, erklärt Astrid Dempfle, Koautorin von der Philipps-Universität Marburg.

Magersucht-Behandlung: Tagesklinik vs. Klinik
Klinikum (Symbolfoto)

Etwa 1-2% aller Mädchen seien betroffen und es gäbe wenig Behandlungsoptionen. Die Therapie / Behandlung findet meistens stationär in Kliniken statt, aber dies ist oftmals mit psychischen Problemen verbunden.

Deshalb verglichen die Forscher von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und anderen deutschen Einrichtungen die Behandlung von 172 Patientinnen (Alter 11-18) durch stationäre Aufenthalte in Kliniken (85) und der in Tageskliniken (87).

Nach 12 Monaten zeigte sich, dass es keinen Unterschied hinsichtlich der Behandlungsfortschritte (Gewichtszunahme) und Komplikationen gab. Die Kosten der Therapie in der Tagesklinik lagen zudem um 20% niedriger und waren mit weniger psychischen Problemen bei den magersüchtigen Patientinnen verbunden. Außerdem zeigten sie eine bessere psychosexuelle Entwicklung.

Quelle: Philipps-Universität Marburg, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, April 2014

Mehr zu: Psychische Probleme, Magersucht.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Thema.

Ähnliche Artikel

Anorexia nervosa: Psychotherapie ist wirksam
zum Artikel

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Psylex.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Psylex!
Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.
>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<<



Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Psylex deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Psylex deaktiviert.