Unterstützen Sie bitte PSYLEX durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Abulomanie – Aboulomanie

Abulomanie – Aboulomanie

Psychologie-Lexikon – Manien

Definition

Definition: Die Aboulomanie ist eine:

1. psychische Störung, bei der es zu einem Verlust von Entschlusskraft, Willensstärke kommt.
2. Manie, mit pathologischer Unentschiedenheit, Unschlüssigkeit, Zögerlichkeit, Unentschlossenheit etc.

aboulias, abulias
Ist der Verlust oder Beeinträchtigung der Fähigkeit Entscheidungen zu treffen oder unabhängig zu handeln.

Ähnlich dann die Abouliaphobie bzw. Abuliaphobie, bei der der Betroffene Angst davor hat, Entscheidungen treffen zu müssen bzw. nicht handeln zu dürfen.

Siehe auch Abulie



Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Wir haben festgestellt, dass Sie einen Ad-Blocker aktiviert haben.

Bitte erwägen Sie, uns zu unterstützen, indem Sie Ihren Ad-Blocker deaktivieren, es hilft uns bei der Aufrechterhaltung dieser Website.

Es ist auch möglich uns mit einer kleinen Spende finanziell zu unterstützen, so dass wir auf PSYLEX die Werbung deaktivieren können. Mehr dazu hier.

Um den Inhalt zu sehen, deaktivieren Sie bitte den Adblocker und aktualisieren Sie die Seite.