Unterstützen Sie bitte PSYLEX durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Aidomanie

Aidomanie

Psychologie-Lexikon – Manien

Definition

Definition: Eine Aidomanie ist eine Monomanie bzw. Manie (bei Männern?), bei der der unter ihr Leidende ein pathologisches Sexualbedürfnis (nach wechselnden PartnerInnen) hat.

Synonyme für den Begriff Aidomanie sind, Nymphomanie (bei Frauen), oder auch Metromanie. Geschlechtsneutral Erotomanie, bei Männern benutzt man Satyriasis oder Donjuanismus.



Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Wir haben festgestellt, dass Sie einen Ad-Blocker aktiviert haben.

Bitte erwägen Sie, uns zu unterstützen, indem Sie Ihren Ad-Blocker deaktivieren, es hilft uns bei der Aufrechterhaltung dieser Website.

Es ist auch möglich uns mit einer kleinen Spende finanziell zu unterstützen, so dass wir auf PSYLEX die Werbung deaktivieren können. Mehr dazu hier.

Um den Inhalt zu sehen, deaktivieren Sie bitte den Adblocker und aktualisieren Sie die Seite.