Besserer Schlaf bei Kindern durch Omega-3

Besserer Schlaf bei Kindern durch Omega-3

Psychische Probleme – Schlafprobleme

14.03.2014 In einer neuen Pilotstudie schliefen Kinder mit problematischem Schlafverhalten durch Omega-3-Fettsäuren länger und besser.

Geringer Omega-3 Spiegel

Die Oxford-Studie analysierte das Schlafverhalten von 362 gesunden englischen Schulkindern (im Alter von sieben bis neun) in Bezug auf ihre Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren im Blut.

Die Kinder nahmen an der Studie nicht wegen Schlaf-, sondern wegen Leseproblemen in der Schule teil
Frühere Studien haben bereits einen Zusammenhang zwischen schlechtem Schlaf und einem geringen Omega-3 Spiegel im Blut bei Kleinkindern gezeigt, aber auch bei Kindern und Erwachsenen mit Verhaltens- oder Lernschwierigkeiten.

Dies ist die erste Studie, die die Verbindung zwischen Schlaf- und Fettsäurestatus bei gesunden Kindern untersuchte.

Es zeigte sich aber zu Beginn der Studie, dass vier von 10 Kindern in der Studie klinische Schlafprobleme hatten.

Viele Kinder haben Schlafprobleme

„Schlafprobleme auf klinischem Niveau bei vier Zehntel in dieser Stichprobe aus der allgemeinen Bevölkerung vorzufinden ist ein Grund zur Sorge“, sagte Studienautor Paul Montgomery von der Oxford Universität.

„Aus Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren werden im Körper verschiedene Stoffe hergestellt. Zum Beispiel ist ein geringer Spiegel auch mit niedrigeren Melatonin-Werten verbunden, und das würde zu unserer Feststellung passen, dass Schlafprobleme bei Kindern mit einem niedrigeren Wert an Omega-3-Fettsäuren in ihrem Blut einhergehen.“

Die Befunde zeigten, dass bei zusätzlich aufgenommenen 600 mg an Omega-3 die Kinder im Durchschnitt 58 Minuten länger schliefen und etwa sieben ‚Wach-Episoden‘ pro Nacht weniger hatten, im Vergleich zu Kindern, die ein Placebo erhielten.

„Weitere Forschung mit mehr Kindern sind notwendig. Jedoch zeigt diese Studie bereits, dass der Schlaf der Kinder durch Omega-3-Fettsäuren verbessert werden kann und sie ist ein weiterer Befund für die Wichtigkeit von Omega-3 in unserer Ernährung.“

Quelle: Universität Oxford, März 2014

Ähnliche Artikel

Schlafprobleme beim Kind: Tagebuch führen



Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren