Egoismus limitiert Mitgefühl schon bei kleinen Kindern

Studie untersuchte die Grenzen des Mitgefühls bei kleinen Kindern

Egoismus limitiert Mitgefühl schon bei kleinen Kindern

17.02.2023 Forscher der University of Queensland haben herausgefunden, dass Kinder Menschen in Not helfen, sofern dies nicht mit persönlichen Kosten verbunden ist.

Dr. James Kirby von der School of Psychology der UQ und sein Team arbeiteten mit 285 Kindern im Alter von 4 und 5 Jahren an der Untersuchung der Frage, was sie dazu veranlasst, mitfühlend zu sein.

“Wir haben getestet, ob sich ihre Mitgefühlsreaktion in Abhängigkeit davon verändert, mit wem sie interagieren”, so Kirby.

“Erwachsene sind Autoritätspersonen und Kinder tun manchmal, was von ihnen verlangt wird, nur weil ein Erwachsener sie darum bittet, weshalb wir auch Puppen verwendet haben, die sich eher auf dem Level von Kindern befinden.”

Egoismus

Laut den Ergebnissen der in Royal Society Open Science veröffentlichten Untersuchung halfen Kinder immer dann, wenn die Hilfe keine persönlichen Kosten verursachte, und dies änderte sich auch nicht, wenn es sich um einen Erwachsenen oder eine Puppe handelte.

Um herauszufinden, ob sich die Bereitschaft zum (aktiven) Mitfühlen ändert, wenn es etwas kostet, wurden den Kindern Aufkleber für erledigte Aufgaben geschenkt.

Den Kindern fiel es sehr schwer zu helfen, wenn sie auf ihre Belohnungssticker verzichten mussten, selbst wenn der Erwachsene oder die Puppe Not zeigte, sagte Kirby.

“Das bedeutete nicht, dass die Kinder absichtlich egoistisch waren, denn auch Erwachsenen fällt es sehr schwer, Belohnungen und Ressourcen aufzugeben. Nur weil sie die Belohnung wertschätzten, bedeutete das nicht, dass sie kein Mitgefühl hatten, denn viele von ihnen zeigten passives Mitgefühl, wie z. B. Beileidsbekundungen wie ‘das ist schon in Ordnung’ oder ‘vielleicht beim nächsten Mal’.”

“Vor allem aber hat diese Studie gezeigt, dass die Kinder sehr mitfühlend und hilfsbereit waren, wenn es keine persönlichen Kosten gab oder sie nicht auf eine Belohnung verzichten mussten.”

“Zu verstehen, was Kinder dazu bringt, mitfühlend zu sein, ist wichtig, um ein positives Lern- und Familienumfeld zu schaffen.”

© Psylex.de – Quellenangabe: Royal Society Open Science DOI: 10.1098/rsos.221448

Ähnliche Artikel / News / Themen