Empathie von Ärzten kann Schmerzen lindern

Empathie von Ärzten steht in umgekehrtem Zusammenhang mit der Intensität von Rückenschmerzen und Lebensqualität der Patienten

Empathie von Ärzten kann Schmerzen lindern

16.04.2024 Bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen steht die Empathie (Einfühlungsvermögen) des Arztes in umgekehrtem Zusammenhang mit der Schmerzintensität, der rückenbezogenen Beeinträchtigung und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität (HRQOL), so das Ergebnis einer in JAMA Network Open veröffentlichten Studie.

Dr. John C. Licciardone vom University of North Texas Health Science Center in Fort Worth und Kollegen untersuchten den Zusammenhang zwischen ärztlichem Einfühlungsvermögen und Schmerzen, Funktion und HRQOL bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen. Es wurden die Daten von 1.470 Patienten berücksichtigt, die 5.943 Behandlungen absolvierten.

Die Forscher fanden heraus, dass eine größere Empathie seitens des Mediziners umgekehrt mit der Schmerzintensität, der rückenbezogenen Beeinträchtigung und den HRQOL-Defiziten bei jeder Messung verbunden war. Dementsprechend wurde in der Gruppe der sehr empathischen Ärzte über eine geringere durchschnittliche Schmerzintensität, eine geringere durchschnittliche rückenbezogene Beeinträchtigung und weniger HRQOL-Defizite bei jeder Messung berichtet im Vergleich zu der Gruppe der wenig empathischen Ärzte.

Alle Unterschiede zwischen den Gruppen waren klinisch relevant, mit Cohen’s d Werten zwischen 0,21 und 0,30 für die Schmerzintensität und für rückenbezogene Einschränkungen, Erschöpfung und Schmerzstörungen. Im Vergleich zu nicht-pharmakologischen Behandlungen, Opioidtherapie und Lendenwirbelsäulenoperationen wurden in Verbindung mit ärztlicher Empathie günstigere Ergebnisse beobachtet.

„Die Empathie des Mediziners ist ein wichtiger Aspekt der Arzt-Patienten-Beziehung bei Menschen mit chronischen Schmerzen“, schreiben die Autoren. „Größere Anstrengungen zur Kultivierung und Verbesserung des ärztlichen Einfühlungsvermögens scheinen in dieser Bevölkerungsgruppe gerechtfertigt zu sein.“

© Psylex.de – Quellenangabe: JAMA Network Open (2024). DOI: 10.1001/jamanetworkopen.2024.6026

Weitere Infos, News dazu

Was denken Sie darüber? Oder haben Sie Erfahrungen damit gemacht?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.